War das eine außerkörperliche Erfahrung?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Rein subjektiv:

Ich persönlich glaube, dass man mit seiner Einbildung sehr viel erwirken kann. Es gibt Grenzbereiche, in denen man nicht sicher ist, ob man sich etwas eingebildet hat oder es wirklich passiert ist; oft entsteht diese Unsicherheit aus dem Wunsch heraus, etwas bestimmtes zu glauben.

Ich habe nach dem Tod meines Bruders diesen mehrfach in meiner Nähe gesehen und ziehe es vor zu glauben, dass er auch tatsächlich da war und das nicht nur Einbildung war. ;-) Ich habe aber Verständnis dafür, dass viele Menschen dies anders sehen würden (für mich war die Erfahrung nicht beängstigend).

Dazu kommt, dass man als Kind eine viel lebhaftere Fantasie hat als Erwachsene. Ich habe als Kind einmal tatsächlich meinen Stofftierhund jaulen hören; ich könnte schwören, dass das wirklich passiert ist, aber vermutlich war ich am Einschlafen und das Jaulen schon Teil eines Traums.

Zu Deiner Situation würde ich also sagen: Du warst in einem Haus, dessen Geschichte Du kanntest. Du warst recht entspannt (oder nicht)?

Du hattest nichts zu tun, Deine Aufmerksamkeit war auf nichts gerichtet.

Das sind auch Aspekte, die ich bei den "Erscheinungen" meines Bruders hatte: Die Trauer wurde gerade verarbeitet, ich hatte in diesen Situationen nichts zu tun und wartete in Wartezimmern etc. Das Gehirn hatte also nichts zu tun und hat sich selbst beschäftigt (oder, wenn man vorzieht, das zu glauben, war "empfänglich" für etwas, das es sonst  nicht wahrnimmt. ABER! Das sollte man nur glauben, wenn es einem KEINE Angst macht!!!).

Möglichkeit 1:

Du erinnerst die Situation falsch; Deine Erinnerung mischt sich mit allem Möglichen, das Du später erlebt, gelernt, gehört, gelesen hast.

Möglichkeit 2:

Du hast Dir das Ganze aufgrund der o.g. "Langeweile" eingebildet bzw. lebhaft fantasiert. Evtl. hast Du eine Geschichte etc. verarbeitet, die Du kurz davor gehört hattest, in der sich Leute von oben sehen etc.

Möglichkeit 3: 

Du hattest eine ASW. Kann ja sein. Viele Hinterbliebene, auch und vor allem Kinder, berichten z.B. von ähnlichen Begegnungen mit Verstorbenen. Man kann sich das so erklären, dass diese wirklich stattfanden und v.a. die Kinder sie wahrnehmen. Oder dass bei allen etwas Ähnliches im Gehirn passiert ist (so, wie eben alle Menschen träumen oder tagträumen oder Ohrwürmer haben).

Du kannst jetzt mMn nur eine der Möglichkeiten - oder weitere, hier nicht genante - aussuchen, an die Du glauben möchtest. Nachweisen wirst Du nichts mehr können. Überlege Dir also, was für Dich am plausibelsten UND angenehmsten (!!!) ist. Einige Menschen bekommen bei Gedanken an verschiedene "übersinnliche" Möglichkeiten Angst. Wenn das bei Dir der Fall ist, zwinge Dich nicht, an etwas zu glauben, das Dir Angst macht. 

Videotipp (?) Frau Kübler-Ross hat Nahtoderfahrungen erforscht. Diese sind auch größtenteils ähnlich. Wenn man also bereit ist, an "Übersinnliches" zu glauben, könnte man dort anfangen. Vorteil: Die Frau war Ärztin und hat das mehr oder weniger wissenschaftlich "erforscht", also ihre Befragungen systematisch geführt.

Bedenke aber, dass Kinder die Welt anders wahrnehmen. Viel eher nehmen sie etwas wahr, dass man ihnen nur erzählt (sie "sehen" dann z.B. das Christkind im Weihnachtszimmer, weil sie fest davon überzeugt sind und können sich später genau daran erinnern, "wie es aussah". Weil die Eltern ihnen diesen Glauben gut eingeredet haben.) Und auch als Erwachsener fragt man sich manchmal: Habe ich das geträumt oder ist das wirklich passiert, allerdings eher, wenn man sehr realistische Träume aus seinem Alltagsumfeld hat. Zu unterscheiden, was Realität, Traum, Tagtraum, Fantasie oder ein Mittelding zwischen diesen ist, ist nicht immer ganz einfach, besonders nicht nachträglich.

Etwas zu erforschen, von dem man nicht weiß, ob es tatsächlich existiert, ist aber auch schwierig, weil man ständig von Zweifeln geplagt wird. 

Daher: Glaube ernsthaft an die Möglichkeit, die Dir am nächsten steht. Am Ende wird keiner Deine Auslegung beweisen oder widerlegen können!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Questi1
05.02.2016, 03:14

Wow, Dankeschön! :D

0

Hi, finde das überhaupt nicht gruselig. Ähnliches habe ich als Jugendliche auch erlebt, aber als ich Entspannungsübungen machte. Wenn du  wirklich dann auch noch den verstorbenen Mann deiner Großmutter gesehen hast, bist du wahrscheinlich sehr medial veranlagt. Kann ja leicht möglich sein, dass das eine außerkörperliche Erfahrung bei dir war. Wer weiß, wohin dich dein Weg noch führt... LG und alles Gute, Korinna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Questi1
05.02.2016, 03:21

Danke! Ja, ich glaube, wenn überhaupt, dann war ich nur in der Kindheit offener, was das vielleicht anging, weil jetzt tut sich nichts mehr seltsames bei mir :))

0

eine geistige erfahrung ist immer außerkörperlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ungewöhnlich ist dein Empfinden nicht. Räume nehmen Schwingungen auf. Mein Schwiegervater hat eine Wohnung bezogen und uns zum Kaffee eingeladen. Ich fühlte mich vom Tod umgeben. Als ich das meinem Mann erzählte, sagte der ganz trocken, der Vormieter hätte sich in der Wohnung umgebracht. 

Einmal lag ich im Krankenhaus und ich war mitten in der Nacht komisch wach und empfand, dass jemand gestorben ist. Auf meine Frage bei der Visite verneinte man das. Dann kamen aber später die Ärzte zu mir und bestätigten , dass zwei Zimmer weiter jemand gestorben ist.

Oder es gibt Autofahrer die erzählen, dass auf der Fahrt durch den Gotthard ein Geist ein Stück mitfährt.

Einmal schenkte mir ein Arzt eine ganze Kiste voll Wolle seiner verstorbenen Mutter, weil er fand, dass das gut zu mir passen würde. Als ich die Schachtel zu Hause öffnete, konnte ich die Frau spüren. Den Arzt hat es richtig überwältigt, als ich ihm davon erzählte und seine Mutter beschreiben konnte. 

Obwohl ich nicht an Geister glaube, beeindrucken mich manchmal solche Ereignisse. Was auch immer es ist, offenbar sind Schwingungen einfach da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein ich glaub eher das außerkörperliche erfahrung wie Ich-Störung bedeutet

das du dich neben dir fühlst oder weit weg

https://de.wikipedia.org/wiki/Ich-St%C3%B6rung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Questi1
05.02.2016, 02:56

Das war aber nur einmal in der kindheit, gsd nicht immer ;)

0
Kommentar von Questi1
05.02.2016, 03:01

Kann auch sein, ist ja jetzt auch schon länger her :D Aber ich weiß nicht, habs mir halt bis zum heutigen Tage gemerkt, weil es anscheinend schon ein eindringliches Erlebnis war.

0
Kommentar von Questi1
05.02.2016, 03:02

Na nur beobachten. War halt etwas, was ich nue zuvor oder danach hatte, vllt hab ichs mir deshalb so gemerkt :P

0
Kommentar von Questi1
05.02.2016, 03:16

Ah, das kann auch sein, das google ich jz mal, Danke! :D

0

Hä? Ich glaube auch an Geister, da ich sie sehen und spüren kann. Je größer ich werde, wird es immer weniger. Aber sehen und spüren kann ich sie immer noch. Wenn auch nicht mehr so oft wie früher, als ich noch ein ganz kleines Kind war. Aber das was du da geschrieben hast, verstehe ich nicht ganz richtig. Ich kann mir vorstellen, dass es eine AKE wäre, wenn man schläft und sich von oben liegen sieht. Aber dass das eine AKE ist, wenn man sich von oben mit vollem Bewusstsein stehend zähneputzend sieht, kommt mir seltsam vor. Kann ich mir auch nicht erklären, wie das möglich ist. Mir ist nur bekannt, dass es eine AKE ist, wenn man sich schlafend oder in Trancezustand von oben sehen kann oder sich in Todesnähe befindet. Aber das du dich selber mit vollem Bewusstsein stehend zähneputzend von oben sehen konntest, kann ich mir nicht erklären, wie das möglich ist. Für eine AKE irgendwie etwas seltsam. :-/


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann sein, dass das wirklich eine außerkörperliche Erfahrung war, aber vielleicht war es auch nur ein Traum. Mir ist es einige Male passiert, dass ich dachte ich hätte in meiner Kindheit etwas erlebt und dann habe ich Jahre später erfahren, dass das garnicht möglich ist. Es hat sich heraus gestellt, dass alles nur Träume waren..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Questi1
05.02.2016, 02:58

Puh, das kann natürlich auch sein! :) Weil AKE wird ja immer nur in Trancezuständen etc. erlebt, richtig?

0
Kommentar von Questi1
05.02.2016, 03:07

Ma, verständlich! :O ja, das ist schon ziemluch seltsam irgendwie ge :D kenn mich da leider auch null aus, muss ich gestehen :P

0

Was möchtest Du wissen?