War das ausmaß der Zerstörung die, die atombombe bewirken kann , den amerikanern bewusst?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, sicher. Die Kerspaltung war ja vorher bekannt, ebenso die Energien, die dabei freigesetzt werden.

Tatsächlich gab es Berechnungen, die für den Trinity-Test eine Explosionsenergie von 8 bis 20 kt TNT ergaben. Und die Physiker schlossen untereinander Wetten ab, die zwischen 300 t und 45kt lagen. Die Beobachtungsbunker wurden knapp 10km von der Explosion entfernt gebaut.

Trinity hatte dann eine Sprengkraft von 20kt.

Um die Zerstörung zu maximieren, wurde dann die Hiroshima-Bombe 580m über der Erde gezündet. Dadurch wurde die Druckwelle vom Boden reflextiert und verstärkte die erste Druckwelle. Nennt sich "Machwelle".

Also ja, man wusste genau, was man tat.

Nein, aber man musste die Bombe ja entsorgen, die hatte ja damals jede Vorstellung an finanziellen Mitteln überschritten.

Geplant war diese ja für D-Land

ja war es, wie du gesagt hast hatten sie ein Testversuch gestartet und waren demher sich wohl bewusst wie viel Schaden die Bombe(n) verursach(en)t

Das war ihnen bewusst... Die Amis sind eben einfach totale Arschlöcher.. 

Aus deren Sicht hat die Atombombe Leben gerettet, die bei einer Bodeninvasion in Japan zu befürchten waren und ganz sicher ebenfalls in die Hunderttausende gegangen wären.

Muss man nicht mögen, die Logik eines Krieges...

0

nach den ersten Tests war ihnen das klar und vollends bewust, und dann haben sie, sie abgeworfen.

Was möchtest Du wissen?