War beim Neurologen vorhin, weil meine Anzeichen genau zu ms gepasst haben, aber der Professor hat nur die motoriktests gemacht mehr nicht?

4 Antworten

Glaube den Fachleuten nicht und frage uns ungebildetem, hergelaufene Laien, damit wir dir das Blaue vom Himmel herunter phantasieren.

Wir haben hier voll den Durchblick, der Professor mit seiner Ausbildung, Erfahrung und der Möglichkeit, dich zu untersuchen, hat keine Ahnung.

Im Ernst, wenn du ihm nicht traust, dann hol die eine ärztliche Zweitmeinung ein - aber lass den Unsinn, irgendwelche Laien zu befragen.

Glückwunsch zum bestandenen Studium der Medizin 

Was weiß schon ein Professor,  die Stümper aber auch 

Hypochondrie lässt sich ohne MRT diagnostizieren.

Aber ms nicht

0
@wersdieserchiko

Du hast deine MS doch schon mit Dr. Google diagnostiziert, was soll der Neurologe da noch ein teures MRT machen?

0

Was kann man gegen langanhaltende Kopfschmerzen machen?

Hallo,

Bin 20, weiblich. Ich habe schon seit Jahren immer wieder Kopfschmerzen, genauergesagt seit Anfang der Pubertät mit ca. 11-12.

Ich habe endlich mal einen Arzt gefunden der mich nach 8 Jahren ernstnimmt.

Rausgekommen bei Untersuchungen ( Lumbalpunktion, VEP, MRT mehrmals ) ist, dass ich im Nervenwasser eine Entzündung habe und mein MRT Bild mit dem eines MS Patienten ganz genau übereinstimmt und Vitamin D Mangel

Das gute daran: ich habe keine neurologischen Ausfälle, also kann es kein MS sein.

So die ersten 3 Wochen mit Vitamin D waren alle Kopfschmerzen weg. Nun seit 1 Woche hab ich wieder Kopfschmerzen und es wird einfach nicht besser, zudem habe ich auch Konzentrationsschwierigkeiten.

Diagnose: Spannungskopfschmerzen

An Schmerzmittel darf ich nur Paracetamol nehmen wegen meiner Blutgerinnungsstörung, diese helfen aber nicht, genauso wie frische luft, hilft auch nicht.

Was kann man noch tun gegen Kopfschmerzen?

...zur Frage

Kann man Multiple Sklerose stoppen oder lässt sich die Krankheit nicht aufhalten?

Ich habe neulich wieder von einem schlimmen MS-Fall gehört. Vermutlich wird diese Frau irgendwann ersticken, weil sie nicht mehr die Kraft zum atmen hat. Lässt sich diese Krankheit eigentlich irgendwie aufhalten, wenn man sie früh genug erkennt? Was sind die ersten Anzeichen?

...zur Frage

Habe Angst dass ich MS habe?

Meine Vorerkrankungen ist das ebv Virus ... hatte das 1 Jahr , war immer schlapp.. Mandeln wurden entfernt wegen dem Virus weil ich nur vereiterte Mandeln hatte ... und jetzt habe ich im Internet gelesen dass das ebv Virus ms verursacht habe Symptome wie kopfdruck, Kraftlosigkeit in den Armen und Beinen... war schon bei Neurologen ‚, tests ,, wurden gemacht mrt (Wirbelsäule, Kopf ) nerventest (Steinschläge) und motorische Tests alles unauffällig habe aber Angst...

...zur Frage

Schlaganfallsymptome ohne Befund?

Hallo ihr lieben,

ich möchte kurz erzählen was passiert ist evtl kennt das ja einer :)

Am 10.2 bin ich aufgewacht, lag im Bett hab das Handy in die Hand genommen um etwas zu lesen, hatte im Sichtfeld aber sowas wie Zacken auf beiden Augen, ich musste mich echt bemühen überhaupt was lesen zu können.

Plötzlich merkte ich wie mein Daumen anfängt Taub zu werden & dann die ganze Hand bis auf den kleinen Finger, die Schulter tat mir auch weh! Ich habe furchtbar Angst bekommen bin panisch aufgesprungen in‘s Wohnzimmer gelaufen um was zu trinken, nachdem es nicht besser wurde hab ich meinen Freund geweckt und wollte sagen „steh bitte auf, ich muss ins KH“ und hab dann gemerkt dass ich wirres zeug rede ... hatte wortfindungsstörungen & wenn ich was sagen wollte kam was anderes raus.

Mein Freund konnte mich beruhigen und alles war nach insgesamt 20 Minuten vorbei.

Ich hatte ein MRT welches nichts ergab, hatte beim Arzt keine neurologischen Auffälligkeiten & der Neurologe hat gemeint dass es evtl beginnende Migräne ist (was ich noch nie hatte) es ist seit dem nicht mehr aufgetaucht außer dass ich manchmal nach worten suche und etwas verwirrt bin.. ich denke ich achte da jetzt noch extremer darauf als vorher.

Hatte das schon mal jemand?

...zur Frage

ist es vieleicht ein schlaganfall?

Hallo,

meine Mutter hat die krankheit MS , seit ungefähr 4 Jahren . Heute wachte sie auf und Raf mich , Sie konte nicht mehr richtig laufen und ihre linke hand , mit der Kann sie nichts mehr richtiges greifen , wir machen uns totale sorgen das es ein schlaganfall sein könnte ... Seit sie MS hat kann sie schlechter laufen , aber heute ist es noch schlimmer ... was sollen wir / Sie tun? ins krankenhaus fahren oder abwarten? oder ist es ein MS schub? Aber ihre rechte seite ist nur Gelähmt , also da kribbelt es als ob die ganze rechte seite eingeschlafen währe ...

Bitte helft mir ! Wisst ihr vieleicht was es sein könnte?

...zur Frage

Angst vor MS, Arzt sagt Termin ab?

Hallo Leute, Seit Ende Juli habe ich ein kribbeln in armen, rücken und manchmal auf in den Unterschenkeln.Nächste Woche hätte ich eigentlich einen Termin beim
Neurologen, der wurde nun abgesagt und auf Mittwoch in 3 Wochen verlegt. Ich krieg total die Krise. Was würdet ihr tun an meiner Stelle? Ich habe Angst dass in 3 Wochen der Termin wieder abgesagt wird...Meine arme fühlen sich auch kraftlos an, sind es aber definitiv nicht. Ich kann selbst mein komplettes Körpergewicht Stämmen. In kurzer Zeit vorm kribbeln und kurz danach, habe ich beim bücken manchmal einen Stich gespürt und bin kurz nicht mehr nach oben gekommen und das mit 26 Jahren :) . Sonst geht es mir gut, bis auf meinen Bauch der sich manchmal aufbläht wie sonst was, obwohl ich echt sehr schlank bin. Bei mir wurden bereits Antikörper die auf MS hindeuten getestet per Lumbalpunktion, dieser war negativ. Was es wohl dann zu 95% ausschließt. Ich wollte noch ein MRT vom Kopf machen lassen. Bekomme dafür aber von meinem Hausarzt keine Überweisung, weil er der Meinung ist ich hätte mit Sicherheit kein MS. Ein MRT ohne Kontrastmittel von der Halswirbelsäule hatte ich im August. Da war alles ok, bis auf eine Fehlhaltung des Halses. Beim Orthopäden war ich auch schon, ohne Ergebnis. Seit 2 Wochen fühlen sich meine arm auch so schwach an und ich habe schmerzen wenn ich eine Faust mache :/Jetzt habe ich einen Termin beim Neurologen, allerdings befürchte ich dass er mir auch nicht weiterhelfen kann... Ich habe außerdem immernoch Angst vor MS. Zudem noch einen sehr stressigen Alltag, der sich erst Juli 2017 bessern wird. Ich hatte Krebs im Jahre 1992 und die Option dass es Spätfolgen der chemo sind bestehen auch, aber doch eher unwahrscheinlich..Ich habe furchtbare Angst vor MS :/ Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann berichten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?