War beim Gericht als Zeuge?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also zunächst gibt es bei einer Gerichtsverhandlung keinen Verurteilten, er bleibt bis zum Urteil Angeklagter.

Wahrscheinlich hat der Angeklagte die Tat nun eingeräumt. Dann ist eine Zeugenanhörung nicht mehr notwendig.

Ihr hättet nach eurer Entlassung als Zuschauer im Gerichtssaal bleiben dürfen, sofern es keine Jugengerichtsverhandlung war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flekso
05.07.2016, 14:03

Das kann möglich sein, dass er von selbst die Sache gestanden hat. Mein Vater wurde nach den Kosten gefragt und das wars mehr nicht und mich hat der Richter erst garnicht befragt und die anderen 2 Zeugen auch nicht. Naja ich hoff mal, dass nichts mehr kommt und ich wieder meine Ruhe haben kann.

0

Und hätten die Zeugen die nicht befragt wurde noch was zu befürchten

Zeugen haben überhaupt nichts zu befürchten, solange sie keine falschen Aussagen machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flekso
05.07.2016, 10:14

Wir mussten überhaupt nichts sagen. Wurden alle entlassen  ohne eine Aussage gemacht zu haben.

0

Was möchtest Du wissen?