War auch vom 29.07. bis 09.08.17 erwerbslos. Muss ich auch für diesen Zeitraum in der Kranmkenversicherung nachzahlen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da hast ja für Juli Beitrag gezahlt und dann auch für August.

Vielen Dank für deine Antwort. 

Genau ich war ja bis zum 28.07 über den AG versichert und bin seit dem 10.08. über den AG versichert ,
Weil ich für die paar Tage eine Rechnung erhalten habe.
Aber ich denke es gibt einen
Nachgehenden Leistungsanspruch nach §19 SGB V besteht bei einer Lücke bis zu einem Monat, wieso muss ich denn für die paar Tage nachzahlen?

0
@kevin1905

Vielen Dank bin jetzt erst mal relaxter, das Ganze hat mich total beunruhigt, "man hat ja sonst keine Probleme..."

0
@Cinderella1974

Der nachgehende Leistungsanspruch befreit dich meines Wissens nicht von der Zahlung von KK-Beiträgen! Er sorgt dafür, dass keine 'Versorgungslücke' entsteht, ist aber kein Gratisangebot.

0
@Tamtamy

Versteh ich nicht. 
 ich war ja bis zum 28.07 über den AG versichert und bin seit dem 10.08. über den AG versichert 

0
@Tamtamy

beide Monate sind durch Beiträge entsprechend dem Einkommen belegt. Da gibt es keinen Beitragsrückstand.

1
@DerHans

Genau 

Genau ich war ja bis zum 28.07 über den AG versichert und bin seit dem 10.08. über den AG versichert 

0

Wenn du davor und danach versicherungspflichtig warst greift in der Zwischenzeit ein nachgehender Leistungsanspruch. Dieser ist kostenfrei.

Der nachgehende Leistungsanspruch ist ausgeschlossen, wenn du in dieser Zeit erwerbstätig warst (zum Beispiel aufgrund eines Minijobs). Wenn du in einer der Beschäftigung, davor oder danach versicherungsfrei warst (weil du z.B. zu viel verdienst. Gibt es keinen nachgehenden Leistungsanspruch.

Hattest Du in diesem Zeitraum eigenes Einkommen zum Beispiel in Form von Arbeitslosengeld?

Mitteilen musst Du der Krankenkasse diesen Zeitraum schon. Übernimmt für diesen Zeitraum niemand die Beitragszahlungen an die Krankenkasse, wird vermutlich eine Nachfrage kommen. Möglicherweise müsstest Du dann sogar die Beiträge aus eigener Tasche zahlen.

Vielen Dank für deine Antwort. Aber ich denke es gibt einen
Nachgehenden Leistungsanspruch nach §19 SGB V besteht bei einer Lücke bis zu einem Monat, wieso muss ich denn für die paar Tage nachzahlen? 

0

Was möchtest Du wissen?