War Adolf Hitler ein Hysteriker, wie er heute nicht mehr vorkommen kann?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Schau, das Problem war ja nicht nur eine Person. DAs Problem ist, dass sich Millionen Menschen fanden, die diese Person wählten, Millionen die keinen Anstand hatten und Diskriminierung, Plünderung, Vertreibung und Ermordung gewisser Minderheiten guthiessen oder tolerierten, Millionen die für ihn in den Krieg zogen, Hunderttausende die für ihn Morden, Millionen die Beihilfe zum Mord leisteten.

Wer der Dirigent ist, der Menschen zu solchen Untaten bringen kann, das mag je nach Epoche und Gesellschaft verschieden sein, es gibt auch Personen oder Gesellschaften, die sich nicht auf's glatteis führen lassen.

Aber es wird leider immer wieder möglich sein, jemanden zu finden, der es schafft... Sie Völkermord in Ruanda, etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass die Störung heute seltener ist, glaube ich nicht. Die Störung entwickelt sich in der Kindheit und Adoleszenz unabhängig vom Zeitgeist, durch individuelle Schicksale und Veranlagungen.

Heutzutage ist es einfacher sich unabhängig zu informieren. Zumindest die intelligenteren lassen sich weniger schnell z.B. von einer Hetzjagt gegen eine Bevölkerungsgruppe anstecken, weil sie selber recherchieren können und feststellen, dass das gesagte nicht stimmt.

Trump hat beispielsweise auch histrionische Züge und er wurde sogar gewählt, aber trotzdem steht der Grossteil der Bevölkerung nicht hinter ihm; Zumindest in westlichen, informierten Bevölkerungen scheint es derzeit nicht möglich zu sein, ein ganzes Volk aufzuhetzen. Allerdings leben wir auch in einer relativ stabilen Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ReliktVorwelt
16.07.2017, 17:31

Trump hat eher eine narzisstische Persönlichkeitsstörung, während Hitler eher eine histrionische Persönlichkeitsstörung aufwies, das ist ein Unterschied.

0

Die Person Hitler entzieht sich m.E. einer einfachen Klassifikation. Wie auch beim hier manchmal thematisierten Falco muss man die Person von der Bühnenpersönlichkeit, der Rolle "Führer" trennen. Ich sympathisiere ja eher mit jenen die ihm eine milde Schizoiphrenie attestieren, etwas was ich auch bei Breivik für denkbar halte. Das Problem ist dass unsere politischen Systeme - und nicht nur jene, auch in der Wirtschaft sind sie problematisch - gefährliche Individuen nicht ausselektieren, sondern im Gegenteil solche Personen zu bevorzugen scheinen. Auch beim VW Abgasskandal spielt das eine Role, wenn manche Leute meinen für sie gelten die Regeln nicht und sie könnten andere folgenlos zu Rechtsbrüchen zwingen. Das Problem bei Hitler und anderen Politikern der Geschichte wie Gegenwart ist eben dass man mit ihnen keine Exploration durchführen kann, wobei selbst die Meinung der Psychiater und Psychologen beträchtliche differieren kann. Ansonsten denke ich auch dass bei Hitler sonst auch biographisch viel für eine narzisstische Störung spricht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das solche Leute oft weit kommen ist ja wohl kein Zufall... Ich behaupte das das intelligente Menschen sind die wissen wie man sich verkauft. Zu behaupten die seien alle Psychisch daneben weil sie eine andere Meinung haben und auch noch die Krankheit angeblich kennen zu wollen, ist wie zu sagen man hat ein Einhorn gesehen. Genauso dumm sind diese angeblichen Diagnosen von Psychologen gegenüber Politikern obwohl die kein Wort gewechselt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieses hysterische Gebahren gibt es auch heutzutage bei etlichen Personen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ReliktVorwelt
17.07.2017, 01:48

Bei welchen berühmten Personen denn zum Beispiel?

0

Nein, war er nicht. Er war ein klassischer Narzisst. Das hat mit der Persönlichkeitsstruktur der Hysterie nichts zu tun.

Natürlich gibt es noch jede Menge hysterischer Menschen. Aber Hitler hat nicht dazu gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ReliktVorwelt
17.07.2017, 01:49

Die histrionische Persönlichkeitsstörung, weißt auch Aspekte der narzisstischen Persönlichkeitsstörung auf, ist aber nicht das Gleiche.

1

Adolf Hitler hielt kaum "hysterische" Reden, seine Reden dauerten manchmal über eine Stunde. Wenn er in den 60 Minuten vielleicht zwei oder drei Sätze laut geschrien hat dann wurden diese Stellen heute aus dem Zusammenhang gerissen indem man diese nun für sich alleine zeigt. Man stelle sich vor er hätte manche Reden die über zwei Stunden dauerten geschrien, der Mann wäre wohl erschöpft umgefallen. Die meisten Reden von ihm sind eher ruhig gesprochen, wobei nur auffällig erscheint das er sich Mühe gibt möglichst deutlich zu sprechen und er das R etwas auffällig betont. Das kann aber auch dialektisch bedingt sein, denn Österreicher die in Berlin oder in ähnlichen Sprachräumen vorsprechen haben immer die Problematik das sie den bayrisch ähnlichen Dialekt aus Österreich etwas überspielen müssen um klar verstanden zu werden.

Im übrigen war es damals üblich in jeder Rede einen lauten Höhepunkt zu machen, das machte Stalin deutlich öfters und man hört das auch aus den USA oder England aus dieser Zeit immer wieder und sogar wesentlich fanatischer als bei deutschen Politikern dieser Zeit.

Nimm also nicht irgendwelche Dokus als Quelle sondern höre dir die ganzen Reden an, dann hörst du mehr als die 30 lauten Sekunden die nur einen Höhepunkt der Rede darstellen.

Das Adolf Hitler auch schreien konnte steht außer Frage, das kann aber auch heute noch jeder der zum Beispiel einen hohen Rang bei Heer oder Polizei hat, vor allem Ausbildner. ;)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem ist doch, diese Typen werden nicht erkannt. Sie steigern sich erst wenn sie fest im Sattel sitzen und erst dann fangen sie an sich zu benehmen wie die Axt im Walde.

Todesstrafe einfuehren, Erdogan z, B.

Sie sind unter uns, machtgeile Politiker, immer wieder. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch.

Solche Politikertypen kommen auch heute noch vor.

Schau dir mal diesen Hitlerimitator der AfD an, Bernd Höcke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Psychos sind zeitlos...

Damals wie heute kommen "Irre" an die Macht...^^

Egal, welches Stempelwort darauf gesetzt wird!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Menschen wie Hitler gibt es noch genauso viele wie damals. Und es wird sie auch in Zukunft geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man hüte sich vor Ferndiagnosen sogenannter Experten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?