War Adenauer Bundeskanzler der Alliierten?

5 Antworten

Hei, cutepie, Konrad Adenauer war der erste Kanzler der 1949 gegründeten Bundesrepublik Deutschland. Seine Politik war entschieden auf die West-Integration ausgerichtet = Freundschaft zu den USA, Frankreich, Großbritannien etc. Die SPD unter Kurt Schumacher vertrat damals mehr eine Neutralitätspolitik. Deshalb warf Schumacher (SPD), der Oppositionsführer im Bundestag, Adenauer vor, er sei der Kanzler der Alliierten (weil er befolge, was die sagen). Das war eine politische Spitze. Adenauers Partei CDU/CSU war aus freien und geheimen Wahlen als stärkste Fraktion hervorgegangen; ihr Spitzenmann Konrad Adeanauer wurde mit einer Stimme Mehrheit (man sagt: seiner eigenen) zum ersten Kanzler der Bundesrepublik Deutschland gewählt. Und so. Grüße!

Deutschland war ein besetztes Land. Natürlich war er de Kanzler der Aliirten und konnte nur mit deren Zustimmung und auch oft auf deren direkte Anweisung handeln. Das war die Übergangszeit von der direkten Besatzungsverwaltung zur deutschen Eigenverwaltung wieder. Es konnte auch nur ein Mann in diese Position kommen, den die Aliirten für diese Position vorsehen würden. Nichts besonderes an sich. Dass die Opposition sich diese Tatsache zunutze machte war auch verständlich.

Der grösste Schandfleck auf Adenauers viel geprisener weisser Weste ist, dass er die Wiedervereinigung in den 50ern verhindert hat. Das hat er wohl mahr aus egoistischen Gründen getan als auf Anweisung der Aliirten.

Er war der 1. Bundeskanzler in Westdeutschland bzw. Bundesrepublik Deutschland!

Das war eine scharfe Spitze der Opposition gegen die Regierung. So wie die Lobbyisten heute haben damals die Siegermächte das politische geschehen beeinflusst. Dagegen hat Schumacher gewettert.MfG

Was möchtest Du wissen?