Wann wurde denn Merkel wieder gewählt, und von wem? Etwa von der Bevölkerung?

21 Antworten

  • Die Bevölkerung wählt den Bundestag.
  • Der Bundestag wählt den Kanzler.
  • Angela Merkel wurde also im engeren Sinne noch nie von der Bevölkerung gewählt, genauso wenig wie alle anderen Kanzler vor ihr. Aber Angela Merkel wurde 2005, 2009 und 2013 von dem deutschen Bundestag zur Kanzlerin gewählt, also bisher schon zweimal wiedergewählt.
  • Angela Merkel ist die erklärte Bundeskanzlerkandidatin der im neuen Bundestag 2017 stärksten Fraktion, der CDU. Wenn es ihr gelingt, eine Koalition einzugehen, die eine Mehrheit im Bundestag hat, dann wird sie erneut wiedergewählt werden.
  • Bedenke, dass Aussagen wie "die große Koalition wurde abgewählt" oder "Merkel wurde abgewählt" völliger Mumpitz sind, denn eine Wahl wählt niemanden ab, sondern bestimmt einzig die Zusammensetzung des neuen Bundestags. Die Bevölkerung wählt niemals Koalitionen, sondern nur einzelne Parteien. Alles andere ist nach unserem Wahlrecht gar nicht möglich. 

Der Bundestag wählt die Kanzlerin oder Kanzler , warum nicht das Volk ?

0
@Reinholdo

Tja, warum... weil unser Grundgesetz es eben so vorsieht und die Väter des Grundgesetzes sich was dabei gedacht haben. Ich empfinde das deutsche System als sehr gut und wenn man sich anschaut, wie verkorkst Dinge in den USA oder Frankreich laufen, dann sind deren Systeme gewiss nicht besser.

Bedenke, dass es nichts nützt, wenn der Bundeskanzler direkt vom Volk gewählt wird und der Bundestag ebenfalls vom Volk gewählt wird. Das wäre unsinnig, denn dann würde es vorkommen, dass die Partei des Bundeskanzlers keine Mehrheit im Parlament hat und er quasi nichts bewirken könnte. Eine Direktwahl des Bundeskanzlers hätte nur dann Sinn, wenn er so mächtig wäre wie z.B. der US-Präsident. Das aber ist, so denke ich, auf keinen Fall wünschenswert.

Bedenke ferner, dass Merkel in fast allen Vergleichen durchs Volk gewählt worden wäre, wie alle Umfragen zeigen, z.B. Merkel vs. Nahles, Merkel vs. Schulz und so weiter. Es kommt ja immer darauf an, welche Alternativen zur Wahl stehen und derzeit sieht das mager aus, oder?

1
@Reinholdo

Damit nicht so ein Hanswurst wie Berlusconi sich mit seinen Milliarden die Gunst des Volkes erkauft und sich das Kanzleramt krallt. Mit sowas hatten wir mal ziemlich miese Erfahrungen gemacht.

Übrigens, daß es offenbar trotzdem Korruption gibt, ist auch kein Argument dafür, das einzuführen, sondern ein Grund, mehr Transparenz in der Politik durchzusetzen.

1


Meine Frage sagt denke ich mal schon einiges aus



Ja. Deine Frage sagt aus, das du anscheinend kaum Ahnung vom deutschen Wahlrecht hast.

Der Bundeskanzler/die Bundeskanzlerin wird nicht direkt gewählt, sondern vom Bundestag. Da die Sondierungsgespräche zur sogenannten Jamaika-Koalition gescheitert sind, gab es bisher keine Wahl des Bundeskanzlers, daher ist Frau Merkel weiterhin geschäftsführend im Amt.


Nein, Frau Merkel wurde noch nicht gewählt. Der Bundeskanzler wird vom Bundestag gewählt, nicht von den Wählern. Die Wähler bestimmen aber die Zusammensetzung des Bundestags und beeinflussen so natürlich die Kanzlerwahl.

Im Moment existiert noch die alte Regierung, weil bisher noch keine Regierung gebildet wurde. Bis das passiert, bleibt die alte Regierung.

Die Kanzlerwahl im Bundestag steht noch an.

wie funktioniert die wahl des bundespräsidenten?

also die kanzlerin wird ja vom präsidenten vorgeschlagen und vom bundestag gewählt... aber von wem wird der präsident vorgeschlagen? dann wird er ja von der bundesversammlung gewählt. kann mir das einer sagen??

danke =)

...zur Frage

Warum nur ist Martin Schulz bei vielen so unbeliebt?

sowohl bei Wählern als auch in der eigenen Partei. um ehrlich zu sein, finde ich das nicht fair und Martin Schulz kann mir fast schon leid tun. er ist ein sehr erfahrener Politiker, er spricht mehere Fremdsprachen fliessend, er gibt sein bestes wo er nur kann und versucht nun alles, damit wir mit einer - möglichen - Neuauflage einer Großen Koalition wieder eine stabile Regierung haben - auch wenn diese in den eigenen Reihen weitgehenst nicht gewünscht ist. in den Medien wird Martin Schulz immer nur als " Verlierer " dargestellt. Gerhard Schröder war mit seinem neoliberalen Kurs doch viel " schlimmer ". Warum also machen alle Herrn Schulz das Leben so schwer ?

...zur Frage

Ist Angela Merkel wirklich kurz vorm Aus?

Wie wahrscheinlich ist das wirklich? Gibt es überhaupt einen Nachfolger oder muss neu gewählt werden?

...zur Frage

Was passiert, wenn bei den Neuwahlen die AfD stärkste Partei mit 33% wird?

...zur Frage

Warum ist Angela Merkel so beliebt ( aber trotzdem unbeliebt )?

Wer hat dafür eine Erklärung ? einerseits wird seit Jahren immer wieder über ihre Politik gejammert und viele wünschen sogar ihren Rücktritt und andererseits wird sie dennoch nach wie vor von der Mehrheit der Deurtschen gewählt. Gibt es denn keine andere Alternative als immer nur Merkel ?

...zur Frage

Welche Partei haltet ihr für am Sinnvollsten mit Begründung bitte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?