Wann würdest du abtreiben oder würdest du es nie tun?

Support

Liebe/r NadiClau,


auch bei Umfragen gilt auf gutefrage.net, dass der Ratgeber-Charakter im Vordergrund steht. Spekulationsfragen oder persönliche Umfragen sind nicht erlaubt. Ich möchte Dich deshalb bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen zu beachten. Die Beiträge werden sonst gelöscht.

Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Vielen Dank für Dein Verständnis.


Herzliche Grüsse

Fred vom gutefrage.net-Support

Das Ergebnis basiert auf 21 Abstimmungen

nein abtreiben würde ich auf gar keinen fall 33%
nur in Notsituatoinen (vergewaltigung) 33%
würde ich sofort machen, wenn ich das Kind nicht will 14%
wenn ich zu jung oder zu alt bin würde ich abtreiben 9%
ich schlie�e eine Abtreibung nicht aus 9%
ich würde abtreiben wenn mein Freund es möchte 0%

22 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich sehe mich nicht unter Gebärzwang. Wenn ich also noch nicht bereit bin Mutter zu werden, zBsp weil ich grad meine Ausbildung begonnen habe, weil ich grade erst mein Leben ordne und keine Kraft habe um ein anderes Menschlein zu versorgen, weil ich erst noch mein eigenes Leben leben will, weil ich meine Schwangerschaft genießen möchte und nicht voller Angst davor mein Kind nicht gut versorgen zu können, irgendwie durchstehen, weil ich meinem Kind noch kein sicheres Zuhause bieten kann,

dann nutze ich meine Freiheit mich gegen eine Schwangerschaft zu entscheiden.

Ob diese Argumente für eine Frau ausreichend sind oder nicht, ob sie die Schwangerschaft austragen möchte oder nicht, entscheidet nur sie allein und Niemand hat sie dafür zu verurteilen.

 

Über Ausnahmesituationen wie Vergewaltigung, medizinische Indikation und Ähnliche braucht man gar nicht erst zu sprechen.

Wer Frauen in einer solchen Situation verurteilt sollte sich schämen.

 

Danke Kayahi. Sehr differenzierte Stellungnahme.

0
@elisi

Danke für die gute Bewertung Elisi!

0
@Kayahi

Super Beitrag und ganz meiner Meinung Kayahi!!

0
nur in Notsituatoinen (vergewaltigung)

Weil ich das Kind immer lieben möchte und hierbei hätte ich meine Zweifel, ob ich dieses könnte. Da es sich zwar um ein menschliches Wesen handeln würde, würde ich zwar mit Mord (Abtreibung) argumentieren. Aber es reift im Körper heran. 

Da ich 3 Kinder bisher habe und die Erfahrung Schwanger SEIN erfahren durfte, und allein für das Kindeswillen eine gute Stabilität gefordert ist, um diesen auch, wenn man das Kind zur Adoption vlt.  freigeben könnte. Wüßte ich nicht, ob ich in dieser Zeit eine gute Mutter sein könnte, da ich Aggressionen, vlt. Ekelgefühl an Gedanken an die Entstehung des Kindes gedanklich durchspielen würde. Das würde das Ungeborene belasten, sehr belasten, es würde nicht mit ausreichender Liebe heranreifen und wachsen. Und ich wüßte nicht wie stark ich sein würde, um dieses auszuhalten, denn ein kleiner Teil des ehem. Widersachers würde in einem heranreifen. Kann man dieser menschlichen Vergiftung mit Stärke und Stabilität gegenüber treten. Ich glaube nicht, dass ich dieses könnte. Bin zwar stark aber auch nur bis zu einem gewissen Limit, das wäre rein hypothesisch hiermit wohl erreicht.

Die Frage stellt sich mir zwar nicht mehr.

Aber dennoch würde ich nie mit einem absoluten Ja oder Nein antworten.

Ich würde verantwortungsbewusst mit meinem Körper umgehen, dass man sich so ein Frage gar nicht erst stellen muss.

Wenn frau trotzdem ungewollt schwanger wird, sollte sie gründlich überlegen, was für sie und das Kind das Beste wäre. Und wie sie das mit ihrem Gewissen vereinbaren kann. Ich kenne genügend Frauen, die abgetrieben haben - und sich dadurch psychisch verändert haben.

Was möchtest Du wissen?