Wann wird Ukraine EU Mitglied?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wir Europäer wollen so ein schönes Land wie Ukraine als EU Mitglied sehen.

Oh, das Land ist toll. Leider wimmelt es dort vor Oligarchen und Naz¡s. 

Nun gibt's davon auch in der EU genug, so dass die ukrainischen nicht auffallen würden, könnte man meinen. Aber selbst die EU-Naz¡s wollen die ukrainischen nicht haben. Und die EU-Oligarchen haben noch weniger Interesse daran, sich auch noch ukrainische einzutreten.

Ukraine wäre ein Gewinn für die EU

Um als schlechtes Beispiel zu dienen? Oligarchen, Bürgerkrieg, schwache bis mäßige Wirtschaft, vertragsbrüchige Regierung, Putsche, ... es gibt zahllose Dinge, die in der Ukraine gepflegt werden, die Europa aber gar nicht brauchen kann...

Und noch weniger kann die EU jetzt auch noch ein "Nehmer-Land" gebrauchen. Davon hat sie selbst mehr als genug...

... und somit für den Frieden in Regionen. 

Du weißt aber schon, was ein "Bürgerkrieg" ist, ja?! 

Russland kann dann nicht mehr Ukraine destabilisieren!?

Um die Ukraine destabilisieren zu können, müsste sie erst mal stabil sein. Das war sie weder unter dem alten; und noch viel weniger ist sie es unter dem neuen Präsidenten oder anderen Oligarchen.

Dieses Land ist seit der Sezession von der Sowjetunion im Niedergang begriffen. Es wird von Superreichen, die sich ihren Reichtum illegal zusammengerafft haben, ausgeblutet und irgendwann fallen gelassen. Dann ist es ein weiteres Dritt-Welt-Land auf europäischem Boden.

Im Übrigen war es "der Westen", der der Ukraine bei der Destabilisierung den Rest gegeben hat. Die leeren Versprechungen an die Opposition, das Geld für den Widerstand gegen die damalige Regierung und das "F*ck the EU!" dürftest auch du nicht vergessen haben, oder?!

Wann wird Ukraine EU Mitglied?

Nicht mehr in der aktuellen EU. Möglicherweise aber noch vor der Türkei.

Also in 20 oder 30 Jahren. Vielleicht. Wenn nichts dazwischen kommt. Und ein Wunder geschieht.

Eher wahrscheinlich ist aber "Nie.", denn der Westen hat in der Ukraine alles erreicht, was er erreichen wollte: Er hat Russland daran gehindert, sich wieder an die Ukraine anzunähern oder sich gar mit ihr zusammenzutun. Mehr wollte er nie. Und mehr gibt's da auch nicht zu holen.

Halt! Eins vielleicht doch: Irgendwann wird es ein Abkommen mit dem Westen und der NATO geben, dass man in der Ukraine Waffen und Militär stationieren kann. Dann werden die Ukrainer viel Freude haben, wenn der Kalte Krieg weiter eskaliert...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ukraine wäre ein Gewinn für die EU ...

Lange nicht mehr so gelacht. :-D

In einer Phase, in der Die EU ohnehin in einer tiefen Krise steckt, wäre eine Aufnahme der Ukraine eine Katastrophe. Aber dazu wird es nicht kommen.

Der Tag der Aufnahme der Ukraine in die EU fällt mit dem Sankt Nimmerleinstag zusammen.

Was der "Westen" wollte, wurde erreicht. Das Assoziierungsabkommen ist der letzte Schritt der Annäherung und nicht der erste. Es gibt keinen Grund, sich mit der Ukraine einen weiteren Klotz ans Bein zu binden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir Europäer wollen so ein schönes Land wie Ukraine als EU Mitglied sehen.

Du fängst schon wieder so an, wie bei den Fragen zum ESC. Du kannst nicht deine Meinung auf alle anderen Menschen übertragen. Ein großer Teil der EU Bürger wird im Übrigen z.Z. gegen eine Aufnahme der Ukraine in die EU sein.

Inwiefern wäre wohl die Aufnahme der Ukraine ein Gewinn?

Ich persönlich stelle die EU gerade sehr in Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir Europäer wollen so ein schönes Land wie Ukraine als EU Mitglied sehen.

Hast du alle Europäer gefragt? Mich jedenfalls nicht. Ich bin Europäer und will die Ukraine nicht als EU-Mitglied sehen.

Ukraine wäre ein Gewinn für die EU und somit für den Frieden in Regionen. 

Nein. Woran würdest du den Gewinn sehen? In sich prügelnden Parlamentarieren, korrupter Verwaltung... usw ? 

Die EU hat sich m.E. schon viel zu weit nach Osten ausgedehnt. Und eine Menge von Geldeinnehmern und Solidaritätsverweigerern bekommen. Langsam reicht es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die EU hat mit Polen schon ein Land was sehr teuer ist. Die Ukraine würde noch teurer.

Es wäre eine völlig falsche Entscheidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TatyanaIgor
16.05.2016, 22:59

Wir Europäer wollen schon Ukraine als EU mitglied haben.

0

Ja das fehlt auch noch.

Bürgerkrieg, Korruption, ungesicherte wirtschaftliche Verhältnisse und Russland noch näher auf die Pelle rücken.

Grandiose Idee.

Die Ukraine brauchte keine Russen zur Destabilisierung. Das haben die schon Jahre vorher selbst geschafft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solche Europäer wie du sollten erstmal Griechenland, Spanien usw. In Ordnung bringen und dann weiter reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TatyanaIgor
17.05.2016, 11:26

Mit Spanien und Griechenland geht's wieder bergauf. Das Ziel von Sparpaket wurde erreicht und wir beginnen Früchte zu sammeln :)

0


Ukraine wäre ein Gewinn für die EU und somit für den Frieden in Regionen.

Die Ukraine wäre für die EU, insbesondere für Deutschland, ein Fass ohne Boden und ein potenzieller Kriegsherd dazu, wenn man sich ansieht, wer da das Sagen hat.

Wieso bist du eigentlich noch hier? Wolltest du nicht in die USA auswandern und dich in der US-Armee für den Kampf gegen die Russen ertüchtigen?
Nun aber dally! Wenn du Muffensausen bekommen hast, ab in den Bunker!

Vorab danke für den Daumen runter!:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Q33NY
22.05.2016, 14:21

 Die USA nimmt / will den nicht und sein Bunker wird nie fertig.:)

Er muss sich ja immer neue Accounts anlegen, das kostet Zeit.

1

Stabilisierung? Naja mit der EU kommen auch militärische Verpflichtungen, Bündnisse, etc. Russland würde das als Bedrohung wahrnehmen und die jetzt schon leider bestehenden Spannungen verschärfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wäre im Moment nicht ratsam, Russland fühlt sich eh schon stark bedroht. Man muss nicht noch weiter provozieren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sprichst du einfach für alle? 

Wenn du für dich sprichst ok, aber Bitte nicht für die Allgemeinheit,  da du die Meinung der einzelnen nicht kennst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Huckebein
16.05.2016, 21:56

... weil er sich dann nicht so alleine fühlt...:)

7

Würde Mitglied der NATO und die USA ständen dann bald vor Moskau, wie einst Napoleum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?