wann wird man Panikattacken wieder los?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ich kenne das Problem.1o jahre habe ich gebraucht damit umzugehen!Umzugehen!Los wirst du es nicht.Was einmal im Schaedel ist,sei es was es sei,es ist eingespeichert.Du brauchst nur in eine kleine aehnliche Phase geraten,schon steigerst du dich hinein,oh das kenne ich.Ich musste bzw.ich habe einmal sogar mein Auto auf der Ampelkreuzung stehen lassen muessen und bin davon gelaufen.Ich wusste nicht wohin,aber raus aus dem aengen und laufen Lange jahre habe ich gebraucht.Ab und an war es so schlimm,dass ich glaubte ich habe Herzinfarkt.Falle um und Tod.Angstzustaende,ja! Aber,auch heute besitze ich solche Ansaetze von Attacken,nur mit mit kann ich das regeln,Kontakt suchen ,mit jemanden reden,wenn keiner da ist mit Telefon,aber auch immer daran denken,MIT DIR IST NIX,du bist nicht krank und hast keine koerperlichen Schaeden.Darueber hinaus,gehe ich staendig zur Ueberpruefung meiener Gesundheit.Damit ich es mir auch sagen kann,ich bin Gesund.!!

Du lernst besser damit umzugehen und sie sind irgendwann dann nicht mehr so stark, weil Du dann stärker bist:-). So viel ich gehört habe, kriegt man die aber wohl nicht 100prozentig weg. Mein bester Kumpel leidet da auch ganz heftig darunter, seit Jahren. Viel Glück und lass Dich nicht unterkriegen!

Ich kenne Leute, deren Attacken besser geworden sind, seitdem ihre Schilddrüse behandelt wird.

Auch ein Hormonproblem kann mit diesen Attacken zusammenhängen.

Wurdest du in dieser Richtung schon mal untersucht?

Was möchtest Du wissen?