Wann wird Gewohnheit zur Sucht - Rauchen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gewohnheit wird dann zur Sucht, wenn man das Rauchen nicht mehr sein lassen kann, ohne das Entwöhnungsbeschwerden auftreten. Solche Beschwerden treten bei einer Gewohnheit nicht auf.

weil das nikotingift eine abhängigkeit (sucht) auslöst...ähnliches passiert mit alkohol und kaffee, z. b...es ist eine sogenannt chemische abhängigkeit, man ist abhängig von dem entsprechenden chemischen stoff...

Wenn man nicht mehr aufhören kann, ohne dass es körperliche Reaktionen gibt (Nervosität, Reizbarkeit, Übelkeit...), spricht man von Sucht.

Wenn du nicht mehr eigenständig aufhören kannst und du dir nurnoch denkst dass du nicht süchtig bist.

wenn man das gewohnte nicht ohne entzugserscheinungen einfach mal sein lassen kann.

Was möchtest Du wissen?