Wann wird ein Akku als tiefenentladen bezeichnet?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die automatische Abschaltung des Handys bei der Abnahme der Akku-Kapazität wird von der Handy-Elektronik geregelt und ist von Gerät zu Gerät etwas unterschiedlich. Ein solcher "abgeschalteter" Akku ist dann aber noch nicht tiefentladen, das kann aber nach weiterer Nichtaufladung (durch die unvermeidbare "Selbstentladung" beim Lagern) in den gefährlichen / tödlichen Bereich der Tiefentladung kommen.

Okay du stellst Fragen, dich interessiert das. Aber mal unter uns, glaubst du du wirst schlauer wenn du wie hier Fragen stellst, die die Antworten anschaust und dir die aussuchst die dir am besten gefallen weil du das eher glauben würdest?

Warum versuchst du dir nicht verschiedene Fragen selbst zu beantworten, und mal langsam anfangen "analog" zu lernen. Mit analog meine ich, was ist ähnlich wie ...

Spielen wir beide mal gedanklich Arzt. Ich frage dich nun, wann ist der Akku eines Menschen tiefentladen, sinngemäß klinisch tot? Hmmmm, was hat ein mensch mit einem Akku zu tun, gell. Naja wir sagten doch analog zu .... Also versuchen wir es mal mit dem Blut, genauer der Blutmenge eines Menschen. Ab wieviele Liter Blut ist der symbolische Akku voll, ab wann ist er gefährlich leer und führt kurz darauf zu ....?

Könnten wir so denken und kämen wir so zu handfesten Ergebnissen? Wäre eine ähnliche Denkweise auf Akkus übertragbar, dürfte man so diese Dinge hinterfragen? Wenn dein Mensch da vor dir, lieber Doktor, seinen Blutakku gefüllt hat, fehlt dann noch Akkukapazität?

Bestehen Akkus aus organischer Chemie, oder worin steckt eigentlich diese Akkukapazität? Genauer gefragt, ist dieses elektrische Zeugs das wir draußen nutzen können nur die Wirkung sich intern abspielender Chemie?

Weißt doch, beim sonstigen Strom ist das ganz einfach, der kommt aus der Steckdose. ;-)

"entladen" ist streng genommen sowieso das falsche Wort. Der Innenwiderstand des Akkus ist in dem Moment am größten... dadurch kann kein geeigneter Strom mehr fließen.

hast du das aus der Bild-Zeitung?

Was trifft denn eher zu, irgendwas wegen Innenwiderstand oder irgendwas wegen Chemie in den Akkus und Batterien? Kapiert überhaupt noch jemand dass Batterien und Akkus chemische Elemente sind?

Wieso kann man Akkus nachladen, Batterien nicht? Wesentliche Teile von Beiden ist interne Chemie.

0
@realistir

ja nun ist es aber doch so, dass sich durch diese chemischen Prozesse der Innenwiderstand über die Zeit verändert..

0
@charles2520

das wird vereinfachend so angenommen, gesagt. Aber fang doch bitte mal selbst an zu denken, labert doch nicht einfach alles nach, was irgendwo vorgelabert wird!

Hast du jemals was von der sogenannten EMK gehört? Unter EMK versteht man Elektro Motorische Kraft. Also sinngemäß eine "Energie".

Wenn die "Energie" nachlässt, wird dann der Innenwiderstand höher, oder viel eher ist die Kraft der Energie, also das tatsächlich sinngemäß treibende schwächer georden?

Wenn ein Fisch aus dem Wasser geholt wurde, nun auf dem trockenen in seinen letzten Atemzügen liegt, ist dann sein Innenwiderstand gestiegen?

0

Was möchtest Du wissen?