Wann wird eigendlich die Kleinunternehmerregelung Umsatzgrenze angehoben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist dort derzeit kein Thema.

warum sollte die angehoben werden? Und warum sollte das "nicht fair" sein?

Es geht doch einzig und alleine darum, ob man nun Umsatzsteuer berechnen muss oder nicht. Das hat nichts mit deine Verdienst zu tun und auch nichts damit, ob irgendwelche Kosten steigen. Es ist ja vor allem auch nicht im Sinne der Erfindung, dass der Unternehmer sich ewig in der Kleinunternehmer-Regelung verschanzt, Ziel sollte es sein, zu einem "normalen" Unternehem zu werden und dann auch die entsprechenden Steuern abzuführen. Nicht nur, dass ja auch der Unternehmer mehr Umsatz und damit auch Gewinn machen sollte, der Staat will ja auch seinen Anteil, warum sollte er also die Grenze anheben, das kann nicht in seinem Sinne sein

Wieso willst du denn in der Kleinunternehmer-Regelung bleiben? Wenn du mehr verdienst dann berechne doch einfach auch die USt., hat ja auch Vorteile...

Webmaster3D 07.09.2014, 23:43

Weil die NICHT Kleinunternehmerregelung mit zu viel Papierkram usw. verbunden ist.

Vorjahresteuer usw.

0
happyfish2 07.09.2014, 23:47
@Webmaster3D

Eigentlich nicht - hält sich im Rahmen. Das mit "zuviel Papierkram" dachte ich auch mal. Der Aufwand ist nun einmal im Monat etwa 2 Stunden mehr, das wars aber auch.

2
alexbeckphoto 08.09.2014, 02:09
@Webmaster3D
zu viel Papierkram

Das nennt sich Selbständigkeit!

Wer darauf keine Lust hat sollte es gleich von Anfang an komplett bleiben lassen! Vor allem ist der "Papierkram" relativ und wenn man es einigermassen klug anstellt dann ist das weit weniger Aufwand als man denkt aber man hat ganz immense Vorteile und am Ende sogar mehr Geld in der Kasse, weil man ja nicht nur die eigene Umsatzsteuer abführen muss sondern auch beim Einkauf die Vorsteuer gelten machen kann daher kauft man quasi immer 16% günstiger ein!

3

Was möchtest Du wissen?