Wann wird dieser eingetrichterte Nationalismus / Patriotismus endlich "abgeschafft"...?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Servus,

Sowas frage ich mich auch schon lange Zeit.. ._.

Nationalismus / Patriotismus ist nichts anderes als auf etwas stolz zu sein, für was man nichtmal etwas kann - "zum Glück bin ich hier geboren, und nicht woanders!"

Eine schöne Analogie ist z.B. das hier:

http://imgur.com/zD4C2

Wenn man auf etwas stolz sein sollte, dann auf eigene Errungenschaften oder auf andere Sachen - aber sicher nicht auf "hey, ich bin hier geboren, das ist toll"

Ich kann dieses Fahnengewedele wie bei der EM im Moment auch nicht verstehen - ich bin zwar auch für die deutsche Mannschaft, aber wenn mans übertreibt in die Richtung "wir sind so toll, wir habens drauf" (was nicht mehr auf Fußball bezogen ist) find ich das Ganze ziemlich affig :D

Es wird Zeit dass wir uns einfach alle gleichwertig betrachten - denn wir sind alles Menschen... und eine Nation über eine andere zu erhöhen ist gefährlich, denn wir wissen aus der Geschichte, was da passieren kann..

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Menschen brauchen alle eine Identität, und Identität in der eigenen Nationalität zu finden ist halt sehr einfach. Die frage wäre nun ob Patriotismus schlecht ist ? Warscheinlich ja, ohne den gäbe es warscheinlich weniger Krieg und hätte es auch weniger Kriege gegeben, so finde ich auch die Aussage von vielen ''Gesunder Patriotismus ist gut'' ein wenig bescheuert...natürlich ist extremismus nicht akzeptabel und Patriotismus ist bei vielen nur ein kleiner Schritt zum Rechtsextremismus wie man ja auch seit der Sache mit den Flüchtlingen gesehen hat.

Aber da ich sowieso glaube das die Welt im Krieg unter gehen wird, egaal...haben's eh verdient, Kühe an die Macht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tuetentante
02.07.2016, 01:10

ich bin Veganer

0

Nie, das Denken und Handeln der Menschen kann nicht kontrolliert werden. Nicht nur der Nationalsozialismus ist schlimm, sondern auch die Gegenseite. Alles ist nur bis zu einem gewissen Maß gut verträglich, links wie rechts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tuetentante
02.07.2016, 01:11

inwiefern ist die Einstellung "ich kenne keine Nationen, nur Menschen" schlimm ?^^

0

Rein hypothetisch: Es gibt keine Grenzen, keine Nationalstaaten... mehr. Trotzdem hätte jeder das Gefühl von Stolz und Verbundenheit mit seiner unmittelbaren Gesellschaft, Region, Landschaft, Sprache, Kultur, Tradition.....was die Familie im Kleinen ist, ist das Volk/ der Nationalstaat im Großen. 

Ganz einfache Gegenprobe; Du kennst mich nicht. Aber ich komme morgen mit 50 Freunden in dein Haus und wir machen richtig einen drauf. Vielleicht leiden deine Möbel, vielleicht geht dein Aquarium zu Bruch, vielleicht machen wir deine Schwester dumm an... findest du das in Ordnung? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tuetentante
02.07.2016, 01:03

was hat das mit "stolz auf sein Land sein" zu tun? :)

0

Zuhause und Heimat lernt man vielleicht erst schätzen, wenn man es gegen seinen Willen verliert. Vielleicht auch erst ab einem bestimmten Alter.

Ich denke, dass die Menschen, die als Flüchtlinge, Migranten etc. zu uns kommen, etwas über Heimatlosigkeit und Heimatliebe zu sagen wüssten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hast du gegen Nationalismus? Solange man nicht fremdenfeindlich ist, aber ein gesundes Maß an Zweifel an anderen Kulturen hat, ist es besser als dieser Einheitsschwachsinn der EU

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tuetentante
02.07.2016, 00:56

wieso ist man z.B. stolz Deutscher zu sein, und nicht z.B. stolz, Bayer zu sein ? oder Europäer ? oder Münchener ? oder einfach Mensch ? wieso richtet sich der stolz gerade auf die Nationalität, was unterscheidet denn einen Deutschen von einem Franzosen?

0
Kommentar von DukeSWT
02.07.2016, 01:04

Na, das sind verschiedene Völker, Mentalitäten und Kulturen. Und ich persönlich sehe mich als Bayer und Deutscher, aber nur geographisch und nicht kulturell als Europäer (Viele Völker, Viele Identitäten).

0
Kommentar von DukeSWT
02.07.2016, 01:13

Was willst du eigentlich? Linksradikale Propaganda?

0

Deine Frage ist unpräzise. Was genau möchtest du wissen? Was verstehst Du unter Nationalismus? Ist für dich Patriotismus grundsätzlich schlecht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tuetentante
02.07.2016, 00:54

ich verstehe nicht ganz, was mit dem Satz "ich bin stolz, aus Nationalität XY zu haben" gemeint sein soll...auf was genau sind sie stolz ?

0

Diese Menschen wird es so lange geben wie es die Menschheit noch geben wird. Dafür ist unsere Spezies wohl einfach zu dumm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du willst die menschliche Identität abschaffen?

Toller Trick.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tuetentante
02.07.2016, 00:52

also ich brauche keinen willkürlichen Landesgrenzen um meine Identität zu kennen?

0

Nie. Es wird immer Menschen geben, die nichts haben außer ihr Geburtsland. Kein Freundeskreis,kein Beruf, keine Intelligenz, kein Charakter. Sie können sich mit nichts identifizieren außer dem aller ersten - ihren Geburtsort. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was meinst du mit "Nationalismus / Patriotismus" ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tuetentante
02.07.2016, 00:51

"ich bin stolz, Deutscher zu sein" - sagt Mensch X mit Lebensgeschichte Y aus Deutschland

"ich bin stolz, Franzose zu sein" - sagt Mensch X mit Lebensgeschichte Y aus Frankreich

usw.

0

Verbiete es doch einfach !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tuetentante
02.07.2016, 00:56

Nein, dazu bin ich zu intelligent.

0

Was möchtest Du wissen?