Wann wird DEN benutzt und wann DENN?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

"den" ist ein bestimmter Artikel, z.B. Maskulin, Singular, Akkusativ:
"Ich habe den Hund nicht gesehen." (oder "ich habe diesen Hund nicht gesehen")

phonetisch ist das "e" geschlossen und lang

***

"denn" ist etwas ganz anderes, es leitet einen (begründenden) Hauptsatz ein, also z.B.

"Ich war nicht im Kino, denn ich musste noch arbeiten." 
(Es geht auch: "ich war nicht im Kino, weil ich noch arbeiten musste", hier ist die Wortstellung anders, denn es ist ein Nebensatz)

phonetisch ist das "e" offen und kurz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da bist du nicht allein. In Internet-Texten ist mir schon oft aufgefallen, dass "den" und "denn" verwechselt werden, aber auch "wen" und "wenn".

Dabei ist es doch ganz einfach. Wenn das e kurz gesprochen wird, folgt ein Doppel-n, wenn es lang gesprochen wird, ein einfaches n.

Alles klar? Oder verwechselst du etwa die Bedeutungen der beiden Wörter?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Verwende den als vorangesetzten Artikel oder als stellvertretenden Artikel.
  • Verwende denn als Konjunktion, beispielsweise bei einer Aussage, die du stützen möchtest. Denn steht entweder unmittelbar nach einem Komma oder einem Punkt. Denn fungiert niemals als Artikel. Denn wenn dem so wäre, hättest du womöglich keinen Fehler mehr im Aufsatz.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Den" ist ein Artikel, bezieht sich also immer direkt auf ein bestimmtes anderes Wort im Satz.

z.B. Ich mag diesen Typen, den ich gestern getroffen habe. (Den bezieht sich auf diesen Typen)

"Denn" ist eine Konjunktion/Subjunktion und verknüpft so zwei Satzteile.

z.B. Ich kann dir nicht helfen, DENN ich schlafe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 10201019
08.07.2016, 00:44

15 Punkte

0

"Denn" ist sowas wie ein "weil" Ersatz, denn "Den" benutzt du als Artikel also z.b. in den Kinosaal gehen, den Berg besteigen usw. Notfalls schauen mal bei duden.de nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


Ich merke mir das so, dass ich den Satz einfach laut im *Kopf* mir Vorlese. Dabei betone ich einfach *DEEEEEEEEN*, weil den ja mit einem Langen *eeeeee* ausgesprochen wird und *DENNNNNN*, weil denn wird mit einem längeren  *nnnnnn* und einem kurzen *e* ausgesprochen. 

Das heißt, wenn du den Satz im Kopf Vorliest, dann wird er sich bei einem der beiden Wörter einfach Falsch anhören. :) 



Kannst ja mal probieren, ob meine Technik dir hilft. 

http://www.schule.rorschach.ch/potatoe/5de026/5de026.htm


Grüße :) 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

auf folgender Webseite wird die Frage, ob es den oder denn heißt - wie ich finde - gut erklärt, genau wie die Fragen, wann es

wen oder wenn

das oder dass

seit oder seit

usw.

heißt.

:-) AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"denn" ist immer eine Erklärung nach der Aussage.

Also: Viele Äpfel sind faul, denn sie lagen am Boden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich merk es mir immer so:

den - ist immer auf etwas bezogen, Person Sache über die man spricht

denn kann man schreiben, wenn man es auch mit "weil" oder einem anderen konjuktiv ergänzen kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DEN, Diesen  /   DENN weil

DEN Mann musst du mal nackt sehen, DENN er sieht super aus.
DEN Fall hatte ich auch schon mal, DENN der kommt immer mal wieder.
DEN Witz kannst nicht erzählen, DENN das ist nicht lustig.
DEN Baum must du nicht zeichnen, DENN er hat ja gar keine Blätter.
DEN Hund kennst du ja schon, DENN der bellt doch immer.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wilees
08.07.2016, 00:55

Du hattest  in allen Nebensätzen das Pronomen vergessen.

Den = Artikel im Akkusativ


0

den ist ein Artikel, denn eine Konjunktion.

Am besten du nimmst dir mal dein Grammatikbuch zur Hand, denn da stehen die Definitionen drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denn ist das gleiche wie weil.

Ich mache das, weil ich will das haben. Ich mache das, denn ich will das haben.

Den ist eher so ne Beschreibung. Ich habe den Audi da drüben. Ich will den haben.

Aber man hört das auch, denn spricht man ja schnell.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
08.07.2016, 01:00

Ich mache das, weil ich das haben will. Ich mache das, denn ich will das haben.

Die Satzstellung im Nebensatz mit "weil" war falsch.

1

Was möchtest Du wissen?