Wann wird das Gesetz geändert?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich persönlich hab keinen Bock, bei jedem Mädchen auf der Party Angst haben zu müssen, angeklagt zu werden, nur weil die im Bezug auf ihr Alter lügen.

Da brauchst Du keine Angst zu haben!

Wenn Du glaubst, dass das Mädchen 14 oder älter ist, dann kannst Du für den Sex mit ihr auch nicht bestraft werden! Das nennt sich "Tatbestandsirrtum".

Dann muss der Staatsanwalt beweisen, dass Du wusstest, dass sie U14 ist (selbst bei Verwandschaft müsste er das), oder dass du fahrlässig gehandelt hast (weil sie wie ein präpubertäres, sprich: körperlich nicht entwickeltes Kind aussah).

Im Fall von Lisa (sie war ja sexuell ziemlich aktiv) kam es deswegen gar nicht zu einem Prozess, wenn der Mann ihr Alter nicht kannte. Und in den Fällen, wo er es kannte, kommt es halt zum Prozess.

PS: In diesen Fällen konnte man beweisen, dass sie den Männern vorher per Mail/Chat geschrieben hatte, dass sie 13 sei.

Sollte das Gesetz nicht endlich mal geändert werden, dass man z.B schon ab 12 Sex haben darf?

Nun, intelligente Änderungen erfordern Intelligenz. Beim Thema Sex (nicht nur, aber auch "Kinder" betreffend) schalten aber viele Menschen ihre (ggf. ohnehin nur in minimaler Ausprägung vorhandene) Intelligenz weitesgehend ab, und Hysterie ein.

Mit Änderungen ist folglich nicht zu rechnen ...

PS: Anfang der 1980er Jahre lagen entsprechende Gesetzesliberalisierungen bereits fertig in der Schublade des Bundesjustizministeriums. Alice Schwarzer brüstet sich noch heute damit, deren Umsetzung in Zusammenarbeit mit den Kirchen und der Bild-Zeitung verhindert zu haben ...

... ein bekanntlich vorbildlicher Kreis von Moral, Gesetzestreue und sexualpädagogischer Expertise. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne deine Frage irgendwie werten zu wollen, kann jedermann sich an den zuständigen Petitionsausschuss des Land- bzw. Bundestages wenden.

Da es sich hier um strafrechtliche Themen handelt und das StGB ein Bundesgesetz ist, kannst du einen solchen Vorschlag an den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages einreichen. (https://epetitionen.bundestag.de/epet/peteinreichen.html)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Fall der damals 13 jährigen Lisa kommt es jetzt zur Anklage wegen sexuellem Missbrauch gegen einen 20 und einen 23 jährigen, weil diese mit ihr Oralverkehr hatten.

Absolut zu recht, denn hier wurde scheinbar der §176a, Absatz 2, Nummer 1 verwirklicht. Die Erwachsenen sind in der Verantwortung das Alter zu überprüfen. Falls sie dazu nicht gewillt sind, dann haben sie auch keinen Geschlechtsverkehr mit dieser Person zu haben. 

Aber heutzutage ist es wirklich so, dass schon unte 14 jährige aussehen und sich benehmen wie erwachsene und ständig schwänze lutschen.

Abgesehen davon, dass dies eine subjektive, nicht generalisierbare und abwertende Aussage ist - 

  1. ändert dies nichts an der Gesetzeslage, der Erwachsene ist immer noch in der Verantwortung.
  2. hätte sich der 23-Jährige dann dennoch nach §182, Absatz 3, Nummer 1 strafbar gemacht


Ich persönlich hab keinen Bock, bei jedem Mädchen auf der Party Angst haben zu müssen, angeklagt zu werden, nur weil die im Bezug auf ihr Alter lügen.

Auf Feiern, auf denen nicht nur Jugendliche, sondern auch Kinder zugelassen sind, ist es ganz besonders die Verantwortung des Erwachsenen vor einem Geschlechtsverkehr das Alter zu prüfen. Auch auf Feiern, bei denen ausschließlich Jugendliche und Erwachsene zugelassen sind.

Wenn du außerdem auf jeder Feier Geschlechtsverkehr haben willst, erhöht sich natürlich das Risiko und damit auch deine Verantwortung.

Selbst wenn die Mädchen lügen, sollte der Altersunterschied doch auffallen, oder ? Es sei denn natürlich, man würde kategorisch nach 14-jährigen suchen, was in der Tat moralisch verwerflich und zumeist auch strafbar ist.

Und du wirst ja auch nicht für ein Gespräch oder einen Kuss angeklagt, dafür muss schon etwas mehr passieren.


Sollte das Gesetz nicht endlich mal geändert werden, dass man z.B schon ab 12 Sex haben darf?

Nein, denn 

  1. sind Menschen in diesem Alter nur begrenzt in der Lage, sexuelle Handlungen und deren Folgen einzuschätzen, ergo würde der primäre Grund für das Gesetz einfach ignoriert
  2. wäre das "Problem" nicht behoben, sondern nur verschoben. Irgendwelche perversen Spinner würden dann argumentieren, die Grenze noch weiter nach unten zu verschieben
  3. dass junge Personen gerne für erwachsen gehalten werden und auch dementsprechende Anstrengungen unternehmen ist keine neue Erscheinung. Adulte Rechte für diese anzubringen und deren Schutz herabzusetzen ist allerdings keine Lösung



Edit: Und um deine Frage zu beantworten: Entsprechende Gesetze werden, auch wenn gewisse politische Parteien dies möglicherweise begrüßen würden, äußerst unwahrscheinlich in näherer Zukunft geändert.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Libertinaer
02.03.2017, 07:05

Die Erwachsenen sind in der Verantwortung das Alter zu überprüfen.

Nein, sind sie gemäß unserer Rechtsprechung (natürlich) nicht.

Falls sie dazu nicht gewillt sind, dann haben sie auch keinen Geschlechtsverkehr mit dieser Person zu haben.

Beziehung beruht auf Vertrauen. Kontrolle widerspricht diesem anerkannten Grundsatz.

Selbst wenn die Mädchen lügen, sollte der Altersunterschied doch auffallen, oder ?

Ist das dein Ernst? =:-o

Es fällt bei präpubertären Menschen (also biologischen Kindern) auf. Ob jemand, zugespitzt formuliert, 13 Jahre und 365 Tage alt ist, oder einen Tag älter, dürfte wohl kaum zu erkennen sein ...

PS: Kennst Du überhaupt den Grund des Gesetzes?

0

Nein, das Gesetz soll nicht geändert werden, nur weilrücksichtslose sexuelle Ausbeuter wie du noch leichter dumme kleine Mädchen ausnutzen und missbrauchen wollen.

Wenn du dir keinen Ausweis zeigen lässt und dich beliebig von Kindern sexuell bedienen lässt, dann sollst du auch vor Gericht zur Rechenschaft gezogen werden.

Du bist derjenige, der die Verantwortung in dieser Angelegenheit trägt, nicht Kinder, die du ausnutzen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RollercoasterXA
01.03.2017, 15:59

Ja klar, ich bin auf einer Party, gehe mit einem Mädchen ins Nebenzimmer und bevor wir anfangen sag ich: " Eh, zeig erstmal Ausweis" , wie abturnend ist das denn? Man macht sich nur lächerlich mit sowas. Abgesehen davon kriegt man erst mit 16 einen Ausweis soweit ich weiß. Wenn sich "Kinder" an Orten rumtreiben wo Erwachsene feiern ist das ihre eigene Schuld und man sollte niemandem deswegen Verantwortung aufzwängen

1

Sollte das Gesetz nicht endlich mal geändert werden, dass man z.B schon ab 12 Sex haben darf?

Nein, das sollte es nicht.

Es gibt 25-Jährige, die nicht wissen, wie man eine Waschmaschine einschaltet. 
Aber 14-Jährige, die sich angespornt von YouPorn & Co, wild paaren. Es findet eine Werte- und Selbstständigkeits- und Lebensfähigkeits-Verschiebung der Altersgruppen statt.
Kinder sind vor sexuellen Übergriffen zu schützen. Das macht der Gesetzgeber innerhalb seiner Möglichkeiten momentan eigentlich recht gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich hab keinen Bock, bei jedem Mädchen auf der Party Angst haben zu müssen, angeklagt zu werden, nur weil die im Bezug auf ihr Alter lügen.

Dann behalte einfach dein Geschlechtsteil bei dir, und alles ist prima.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau wegen solchen leuten wie dir gitb es das gesetz und wird auch nicht verändert.

wenn du auf eine schnelle nummer aus bist und noch nicht mal bemerkst das eine 14 jahrige vor dir stehst ist es rechtens dass du dich dafür verantworten musst!

kann sein dass auch schon 12 jährige an allem lutschen, aber der gesetzgeber will zumindest dass sie es mit leuten in ihrer altersgruppe tun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Libertinaer
02.03.2017, 07:22

Schon blöd, wenn man große Töne spuckt, aber die Rechtslage gar nicht so richtig kennt, oder? =;-o

0

Diese Art von ****boys sollte verboten werden. Zu recht das sie angeklagt werden. Also sich dir lieber ältere und nicht 12 jährige Mädchen die noch viel zu jung für sowas sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da bringt des Gesetz auch it viel :D außerdem ist es egal wie alt wenn beide Personen wollen und des Mädchen auch schon ihre Blutung hatte und man verhütet ist alles ok.
Und jetzt mal ehrlich... Man sieht es schon noch jmd an ob die Person schon 21 oder 13 ist, außer bist 'ne dichte Fichte :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?