Wann wird das Geld bei einer Überweisung vom Konto abgebucht?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

normalerweise an dem Tag an dem du die Überweisung online tätigst, oder in Papierform abgibst. Ausser es ist kurz vor Schließung, dann erst am nächsten Tag. Du kannst aber auch eine Terminüberweisung machen, dann wird erst an dem angegebenen Termin abgebucht

Aus Erfahrung: Bei einer online-Überweisung wird das Geld s o f o r t abgebucht und dem Zielkonto meistens erst nach 2-5 Tagen zugebucht, je nachdem, ob die Überweisung z.B. am Freitag erfolgt, dann liegt natürlich das Wochenende dazwischen, wo nichts geschieht.

von Giro zu Giro darf es maximal 1 Werktag dauern!

0
@Mismid

das ist die Theorie...in der Praxis habe ich es schon anders erlebt. Da habe ich am Freitag (im Laufe des Tages, also zu Bankstunden) überwiesen und das Empfängerkonto erhielt die Gutschrift erst am folgenden Dienstag (nachmittags)

0

Nach Auskunft der Bank heißt es bei Überweisungen immer,man sollte 2 Tage für die eigene Bank und 2 Tage für die Empfängerbank einplanen.(nur Werktage gerechnet).

so ein Quatsch! Wo hast du den Unfug her?

0
@Mismid

Ob das Quatsch ist kann ich nicht beurteilen.Es ist die Auskunft der Sparkassen-angestellten wenn ich mit einem Überweisungsschein am Schalter nach der Dauer der Überweisung frage.

0

Ich habe Freitag überwiesen, musste aber Samstag bissl Kohle abbuchen, wie gehts jetzt weiter muss ich zur bank und bescheid sagen oder einfach wieder geld drauflegen?

0
@xDirtyStyle

Da brauchst du gar nichts machen weil der Tag der Wertstellung abweicht vom Buchungstag.Du kannst doch am Automaten den aktuellen Kontostand abrufen.Dann wirst du feststellen,dass alles ok ist.

0

sofort! abgebucht wird in jedem Fall sofort. Gutgeschrieben auf dem anderen Konto meist erst am nächsten Tag

eigentlich noch am selben Tag, wenn Du die Überweisung erst abends abgibst, dann am nächsten Bankarbeitstag.

Deinem Konto wird die Überweisung in der regel sofort belastet. Es dauert halt immer 1-3 Tage bis das Geld beim Empfänger verbucht wird.

Sofort.

Auch wenn es erst am nächsten Tag auf dem Auszug steht, die Wertstellung ist aktuell.

Nach den neuen Gesetzt muss die Bank an den gleichen Tag die Überweisung bearbeiten!

neeee! Zur Bearbeitungszeit gibt es kein Gesetz! Eine Überweisung darf nur nicht mehr als 1 Werktag dauern bis es gutgeschrieben ist, vom Tag der Überweisung aus gesehen!!!!

0
@Mismid

DOOOOCHHHHHHH ist Gesetz § 675s

Die neue Frist hat Vorteile für Händler und Kunden.

Wie für vieles gibt es auch für die Ausführungszeit von Überweisungen eine gesetzliche Regelung. Diese findet sich in § 675s Abs. 1 BGB und lautet:

“Der Zahlungsdienstleister des Zahlers ist verpflichtet sicherzustellen, dass der Zahlungsbetrag spätestens am Ende des auf den Zugangszeitpunkt des Zahlungsauftrags folgenden Geschäftstags beim Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers eingeht; bis zum 1. Januar 2012 können ein Zahler und sein Zahlungsdienstleister eine Frist von bis zu drei Geschäftstagen vereinbaren.

Für Zahlungsvorgänge innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums, die nicht in Euro erfolgen, können ein Zahler und sein Zahlungsdienstleister eine Frist von maximal vier Geschäftstagen vereinbaren. Für in Papierform ausgelöste Zahlungsvorgänge können die Fristen nach Satz 1 um einen weiteren Geschäftstag verlängert werden.”

0
@anni775

Vorkasse ist bei Händlern eine beliebte Zahlungsart, da hier sicher gestellt ist, dass der Unternehmer das Geld erhält, bevor er die Ware abschickt. Bisher sah das Gesetz eine Frist von maximal 3 Werktagen vor innerhalb derer die Zahlung ab dem Zeitpunkt der Überweisung beim Empfänger gutgeschrieben wurde. Diese Frist wurde mit Wirkung vom 1. Januar 2012 auf einen Werktag verkürzt.

0

Kommt drauf an. Wenn du einen Papierzettel bei der Bank abgibst hats Spielraum. Online sofort ...

Was möchtest Du wissen?