Wann werden hunde sterilisiert?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Keine Hündin MUSS sterilisert werden.

Gerade Eure Maus würde ich erstmal in Ruhe erwachsen werden lassen. Laßt die Läufigkeit durch und schaut, wie sie sich danach entwickelt.

Sollte ein solcher Eingriff ratsam werden, dann keine Sterilisation, sondern am besten eine Kastration.

Meine Hündinnen sind kastriert, alle mit etwa 1,5 Jahren.

Aber bedenke, daß dies ein großer Eingriff vor allem in den Hormonhaushalt ist. Es gibt Hunde, die sich dadurch nicht in ihrem Verhalten ändern, manche werden selbtsbewußter und sicherer, andere hingegen werden unsicherer oder sogar aggressiver. Soetwas muß gut durchdacht sein.

Einen Vertrag, in dem steht, daß die Hündin nach dem Zahnwechsel sterilisiert werden muß, halte ich für höchst bedenklich. Das ist viel zu früh, vor allem, wenn eine Kastration durchgeführt wird und keine Sterilisation.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hündin ist 7 monate und wir wissen nicht genau wann sie sterilisiert werden muss!

wieso MUß? 

eine Hündin MUß gar nicht sterilisiert werden! 

man sollte allerdings mächtig sein seine Hündin vor einem Deckakt zu schützen!

wer schreibt das denn vor, der Züchter, das Tierheim/Tierschutz?

wer diesen Eingriff durchführen lassen will, sollte abwarten bis die Hündin ausgereift ist, also zumind. die erst Läufigkeit durchlebt haben! Ansonsten wird sie sich geistig auch nicht weiter entwickeln und zeitlebens ein "Kind" bleiben!

aber auch hier wirst Du unterschiedliche Meinungen dazu zu lesen bekommen!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Kenntnis nach ist es nach der ersten Läufigkeit günstig. Lässt man es davor machen ist der Hund noch zu unreif und ich habe gehört, dass er dann in der Welpenphase stecken bleibt und sich nicht richtig entwickelt. Natürlich kann man es auch erst später machen, aber der Schutz vor Krebs ist, wenn man zeitig kastrieren läßt, am größten. Hündinnen werden generell meistens kastriert, heißt Entfernung der Gebärmutter und der Eierstöcke und nicht sterilisiert, das wäre nur die Unterbindung der Eileiter. Das würde der Hündin, außer dass sie nicht trächtig werden kann nichts bringen, sie wird trotzdem läufig, ist für Rüden sexuell attraktiv. Wenn man kastrieren läßt muss man abgesehen davon, dass es keinen unerwünschten Nachwuchs geben kann weiters keine Angst vor Eierstockkrebs, Gebärmutterkrebs, Gebärmutterentzündung, Mammatumoren sowie Scheinträchtigkeit haben. Meiner Hündin ist es bei ihrer ersten Läufigkeit richtig schlecht gegangen, sie hat sich verkrochen, hatte wohl auch Schmerzen. Ich bin schon allein wegen dem gesundheitlichen Aspekt froh, dass ich mich zur Kastration entschlossen habe. Es gibt einige Hunderassen, bei denen nach einer Kastration das Fell nicht mehr so schön ist, zB Collie oder Spaniel. Große, schwerere Hunde können nach einer Kastration zu Inkontinenz neigen, was man aber auch gut behandeln kann. Manche Hunde neigen dazu nach einer Kastration zuzunehmen, bei meiner ist das nicht der Fall. Es ist also ein für und wider, jeder muss für sich abwägen, was er für richtig hält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hundefan24
19.10.2016, 20:56

Meine Hündin ist ein Collie u. Katalanischer Schäferhund, wird das Fell so bleiben, ist ja mischling

0

Sie muß gar nicht, auch nicht, wenn es im Vertrag steht. Diese Klausel hält vor Gericht nicht stand, und die Züchter und Tierheime wissen das, schreiben es aber trotzdem rein. Vermutlich, um den Leuten irgendwie Druck  zu machen.

Wenn ihr sie trotzdem kastrieren lassen wollt, besprecht bitte mit dem Tierarzt den Termin, egal, was diese oder jene sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor der ersten Geschlechtsreife. Aber das wäre ja bald. Da Du aber sowieso mal einen Tierarzt aufsuchen wirst,warum besuchst Du nicht einen,mit Deinem Hund,stellst das Tier mal vor und besprichst alles mit Deinem zukünftigen Tierarzt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SusanneV
19.10.2016, 16:36

Es ist zwar jetzt modern, seinen Hund schon so früh kastrieren zu lassen, da in dem Fall nur die Eierstöcke durchtrennt werden, ich würde eine Hündin jedoch nicht so früh kastrieren bzw in dem Fall sterilisieren lassen........

2
Kommentar von Berni74
19.10.2016, 16:37

Das ist viel zu früh!

3

Drei bis vier Monate nach der ersten Läufigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?