Wann werden die Zinsen erhoben, wenn ich mein Dispo überziehe und im Minus bin?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Zinsen werden täglich berechnet, also für jeden Tag, den Du im Minus bist, bezahlst Du Zinsen. Diese werden in der Regel monatlich oder vierteljährlich bei Dir abgebucht. Einen Schufa-Eintrag bekommst Du deswegen nicht. Es ist ja ein genehmigter Dispo. Das ist wie ein Kredit, den Du in Anspruch nehmen kannst, wenn Du willst, aber Du musst es ja nicht. Du solltest nur sehen, dass Du bald wieder ins Haben kommst.

Die Zinsen werden taggenau berechnet. Bei 19% Zinsen würdest du im Jahr 19 Euro zahlen, wenn du 100 Euro im Minus bist, am Tag dann 19/360= 0,05 Euro.

Die zinsen werden sofort erhoben - pro tag (natürlich nicht 19% pro tag sondern aufs jahr gerechnet geteilt durch 360) aber zu zahlst für jeden tag den du im minus bist - damit verdeinen die ja ihr Geld...

Was möchtest Du wissen?