Wann werden die Akten für eine MPU im Landratsamt Bayern gelöscht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich kann dazu § 2 Abs. 9 StVO beitragen:
schließe mich Bluehead an

9) Die Registerauskünfte, Führungszeugnisse, Gutachten und Gesundheitszeugnisse dürfen nur zur Feststellung oder Überprüfung der Eignung oder Befähigung verwendet werden. Sie sind nach spätestens zehn Jahren zu vernichten, es sei denn, mit ihnen im Zusammenhang stehende Eintragungen im Verkehrszentralregister oder im Zentralen Fahrerlaubnisregister sind nach den Bestimmungen für diese Register zu einem späteren Zeitpunkt zu tilgen oder zu löschen. In diesem Fall ist für die Vernichtung oder Löschung der spätere Zeitpunkt maßgeblich. Die Zehnjahresfrist nach Satz 2 beginnt mit der rechts- oder bestandskräftigen Entscheidung oder mit der Rücknahme des Antrags durch den Antragsteller. Die Sätze 1 bis 4 gelten auch für entsprechende Unterlagen, die der Antragsteller nach Absatz 6 Satz 1 Nr. 2 beibringt. Anstelle einer Vernichtung der Unterlagen sind die darin enthaltenen Daten zu sperren, wenn die Vernichtung wegen der besonderen Art der Führung der Akten nicht oder nur mit unverhältnismäßigem Aufwand möglich ist.

super danke! :-)

0

Ob die auch wirklich nach 10 Jahren oder etwa früher gelöscht werden, hängt auch damit zusammenn, weshalb genau der FS entzogen wurde. Ergänzen zum korrekten Hinweis von Gruppy194 also auch hier lesen: http://preview.tinyurl.com/64lbxh

* 2 Jahre
  bei einer Ordnungswidrigkeit (bei Tilgungshemmung jedoch nicht länger als fünf Jahre).
*

  5 Jahre
  bei Straftaten, die nicht im Zusammenhang mit Alkohol oder Drogen stehen.

  bei Verboten oder Beschränkungen, ein fahrerlaubnisfreies Fahrzeug zu führen.
*

  10 Jahre
  bei Straftaten, die im Zusammenhang mit Alkohol und Drogen stehen.

  bei Entziehung, Versagung oder Erteilungssperre der Fahrerlaubnis.

Eine Tilgung erfolgt nur, wenn innerhalb dieser Fristen keine weiteren Verkehrsverstöße begangen werden.

0

Aus dokumentatorischen Gründen für Suchende zu ähnlichen Themen, die auf diese Frage stoßen möchte ich unbedingt dieses Forum empfehlen:

http://mpu-forum.mpu-idiotentest.com/

Mal hier http://forum.jurathek.de/ fragen (Betreiber = Anwalt für Verkehrsrecht)

die bringen sie immer wieder an den tag glaub es mir

Nur verwerten dürfen sie es nach 10 Jahren nimmer. O-Ton Leiter FS-Stelle im Jahr 2004

0

wir behalten die bis zum 75 Lebensjahr auf..

ja und wie sollte man vorgehen!?

0
@magicbird

frag da nach, wir müssen die solange aufbewahren da es ärztliche unterlagen sind. wie lange die ämter das aufbewahren, müsste aus dem öffentlichen verfahrenverzeichnis (datenschutz) zu lesen sein.

0

Was möchtest Du wissen?