Wann weiß ich ob ich eine freie oder textgebundene Erörterung schreiben muss?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Himmel, wer soll nur mal meine Rente erarbeiten...? :-)

Eine textgebundene Erörterung setzt - wie verblüffenderweise der Name schon sagt - immer einen Text voraus.

Die freie Erörterung in Form der linearen oder dialektischen kommt dagegen ohne Text aus und beschäftigt sich eben "frei" mit einem Thema.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bvbistcoool
30.05.2016, 12:31

Ja das weiß ich auch aber wann muss ich welche Methode anwenden ???

0

Hallo bvbistcoool

Du kannst bereits aus einem Satz eine Erörterung schreiben.

Der einfachste Satz ist:Die Würde des Menschen ist unantastbar.

Aus psychologischer Sicht wird das wie folgt betrachtet:Alles was Du anfassen kannst ist Real.

Demnach ist der Satz:Die Würde des Menschen ist unantastbar eine Feststellung.

Die Feststellung ist mit weiterführenden Aspekten verbunden.

Kleiner Tipp:Wer diesen Kommentar lesen kann ist voll im Bilde.

Gruß Ralf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kuck mal bei youtube,  da gibt es einen kanal deutsch stunde online, die haben bestimmt auch videos zu erörterungen. Viel Erfolg ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?