Wann wären die Deutschen ausgestorben, wenn sich die Geburtenrate nicht mehr ändert?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Niemals, weil Ausländer irgendwann Eingebürgert und zu Deutschen werden, so kamen um 1850 vile Polen nach Deutschland / Ruhrgebiet um als Bergleute zu arbeiten, heute erinnern nur noch die Nachnamen daran. So stirbt die Nation vermutlich nie , nur ihre Bevölkerung verändert sich. Allerdings könnt Deutschland einmal als Staat verschwinden wenn es nicht nur ien Wirtschafts - u. Währungsunion gibt wie heute, sondern ien tatsächlich Vereindes Europa. Aber ob und wann ...... ??? steht in den Sternen.......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ludwig20
04.04.2012, 08:45

Jein, die Deutschen setzen sich ja so zusammen:

Grundvolk Germanen, mit keltisch-romanisch-slawischen Einschlägen. D.h. Polen sind nahe verwandt mit uns (Aussehen) und wurden dann assimiliert.

Wenn nun aber Afrikaner usw. zu uns kommen, die rein gar nichts mit der ethnischen Struktur der ethnischen!!! Deutschen zu tun haben, dann würden es nur assimilierte Ausländer sein, die das Urvolk verdrängt haben.

Das ist auch nicht böse gemeint, oder das Afrikaner schlechter wären, sondern es geht einfach darum, wann die nordisch-aussehenden Ethnien aussterben würden.

0

Nie.

im Gegenteil wir sind soviele Menschen auf der Erde das jeder Mensch weniger der Erde nur gut tut.

Wir sind zuviele, also sollte man eher froh sein das es etwas weniger werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ludwig20
04.04.2012, 08:47

Ich dachte bei uns die momentane Bevölkerungsanzahl relativ ausgeglichen, in den 3. Weltländern, China und Indien gibt es viel zu viele, aber doch nicht in Europa.

Würde man ganz Europa zu einer Stadt machen, hätten dort alle Menschen der Welt locker Platz.

0

Dazu musst du erst einmal den Begriff, also "Deutsch", definieren....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ludwig20
04.04.2012, 08:46

Das Grundvolk der Deutschen sind Germanen, welche aber seit der Völkerwanderung einen keltisch-romanisch-slawischen Einschlag haben.

0

Was möchtest Du wissen?