Wann wäre Deutschland reif und bereit für einen muslimischen Bundeskanzler?

19 Antworten

Das kann nur dann gegeben sein, wenn die Mehrheit der wahlberechtigten Bevölkerung des auch wünscht.

Derzeit sind zur kommenden Bundestagswahl 61, 5 Millionen wahlberechtigt.

Du bräuchtest also nur 30.250.001 Wahlberechtigte die einen muslimischen Bundeskanzler stützen und wählen.

Da der Islam in seinen Lehren wenig überzeugt, und es nicht zu erwarten ist, dass derartig viele Wähler zum Islam konvertieren, kann das Potential der Wahlberechtigten für einen muslimischen Kanzler(in) nur durch Zuwanderung erfolgen.

Demnach müssten ca. 60 Millionen wahlberechtigte Muslime nach Deutschland einwandern.

Damit wäre die BRD hinsichtlich der Bevölkerungszahl überfordert, und es würde zu Zuständen kommen, die den Staat über die Belastungsgrenzen bringt. Das soziale System würde zusammen brechen.

Damit dürfte sich dann die Frage nach einer muslimisch geprägten Regierung erledigt haben.

Deutschland ist bereit für einen muslimischen Bundeskanzler.

Einzige Voraussetzung ist halt, dass er die Gewähr bietet, dass er überzeugter Vertreter der Freiheitlich Demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland ist.

12

Das ist ein Paradoxon Meandor.

Ein Muslim definiert sich dadurch dass er glaubt der Inhalt des Korans kommt von Allah.
Der Inhalt des Korans ist an unzähligen Stellen definitiv nicht tragbar für Deutschland.

Das ginge also nur wenn man einen großen Teil des Korans ablehnt und dann ist man kein Muslim mehr.

7
43
@SiriusSir

Warum ist es ein Paradoxon?

Warum wird ein Muslim automatisch zum "Nicht-Muslim" nur weil er ein schlechter Muslim ist?

Ich hab in Erinnerung, dass man zum Muslim wird, in dem man glaubt und drei Mal (?) Allah ist groß ruft. Keine Ahnung ob es stimmt?

Wenn man dann den Weg zu Allah gefunden hat, verstößt dieser einen dann sofort, nur weil man einen Weg sucht, wie man seinen Glauben mit der Welt in der man lebt, verbinden kann?

0

Alles der Reihe nach. Wir haben jetzt eine Frau als Kanzlerin, zudem aus Ostdeutschland. Jetzt sind wir seit ein paar Jahren bekennendes Einwanderungsland. Haben muslimische Parlamentarier, sowie bis vor kurzem eine muslimische Ministerin (A. Özoguz, SPD). Denke es ist nur eine Frage der Zeit.

Was möchtest Du wissen?