Wann von daheim ausziehen?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

viele denken ja, man solle lange daheim bleiben um "Geld zu sparen". Ich finde man spart aber Geld auf Kosten der Eltern, wenn man so gar nichts daheim abgibt. Und das finde ich auch gegenüber den Eltern nicht fair. Man wird erzogen und unterhalten bis man eigenes Geld verdient und das tut man spätestens nach der Ausbildung genug um alleine ohne Unterstützung auszukommen. Abgesehen davon finde ich es normal, wenn man dann auch mal die Lust auf ein eigenes Zuhause hat. Das ist dann ja keine Flucht, aber man ist erwachsen, ausgelernt und beginnt eine neue Ära - und da sollte ein Auszug auch selbstverständlich sein. Eltern und Kinder sollten sich auch dann räumlich trennen, damit die Eltern auch wieder mehr Freiheiten haben und auch die Kinder ihr Leben aufbauen können.

Ich kenne einige Nesthocker, die mit Anfang 30 noch daheim wohnen. Erst hieß es "In der Ausbildung macht es keinen Sinn", dann "Erstmal Geld sparen mit dem ersten richtigen Job", dann "Wenn man nicht gerade eine feste Beziehung hat, warum ausziehen"... und die meisten Eltern akzeptieren das am Anfang, dann tolerieren sie das und irgendwann ist aber auch gut. So ein Kind dann aber auch mal zum Ausziehen zu bewegen ist schwer. Je länger man selbst wartet, desto schwieriger kommt es einem vor.

Ich finde man sollte dann ausziehen, wenn man es sich finanziell leisten kann. Das ist spätestens dann, wenn man ausgelernt ist (Ausbildung beendet, Studium fertig) und sollte auch mal flügge werden.

Ich bin mit 19 ausgezogen, während der Ausbildung. Da macht man sich gar keine Sorgen, sondern will was Neues erleben. Je länger man es herauszögert, desto mehr Gedanken macht man sich. Und desto mehr Argumente "findet" man, damit man noch in der Komfortzone bleiben kann, aber das ist nicht das richtige Leben.

Wie eigentlich für alles im Leben, gibt es auch fürs Ausziehen keine allgemein gültige Regel oder Altersangabe!

MMn bleibt es jedem selbst überlassen und kommt auf die eigenen Umstände an. Wenn Du mit Deinen Eltern klar kommst, Dich an den laufenden Kosten beteiligst und und auch im Haushalt mit hilfst, es keinen triftigen Grund für eine übereilte Nestflucht gibt, warum solltest Du Dich dann nach Meinungen anderer richten?

Alles Gute wünsche ich Dir, lerne Deine eigenen Entscheidungen zu treffen - auch das macht Selbstständigkeit aus - und wenn Du selber meinst es passt, dann passt es eben ;-)

Ab 18 darfst du offiziell ausziehen.

Du kannst das tun wenn du auf eigenen Beinen stehen kannst und möchtest oder deine Eltern dich finanziell unterstützen.

Es gibt keine Vorschriften wann man muss es sein denn du bist über 25 und deine Eltern stellen deine Sachen vor die Tür - dann musst du dir was überlegen.

Ausziehen mit 22 wo krieg ich Hilfe?

Ich bin 22 und würde gerne ausziehen von daheim, da aber meine Eltern nicht einverstanden sind (ausländische Eltern) unterstützen die mich auch nicht. Alleine leisten kann ich mir das nicht da ich September meine zweite Ausbildung angefangen habe. Mit einer WG wäre es auch schwierig da ich ein eigenes Auto finanzieren muss weil ich zur Arbeit kommen muss..
Krieg ich i.wo i.wie Zuschuss Hilfe oder so ? Wie zb Jobcenter oder Stadtbau ?
Danke 🙏🏼

...zur Frage

Ausbildung beendet, wann zu Hause ausziehen?

Hi
Habe seit diesem Sommer meine Ausbildung beendet. Kommenden Monat starte ich mit einer berufsbegleitenden Weiterbildung (Fachwirt).

Ich frage mich wann denn der „richtige“ Zeitpunkt wäre daheim auszuziehen. Finanziell könnte ich es mir leisten, verdiene bisschen über 1500€ netto und habe bereits 15.000€ angespart an Vermögen.

Habe aber irgendwie „Angst“ vor dem alleine sein dann, andererseits habe ich schon genaue Vorstellungen wie ich meine erste Wohnung haben möchte, Einrichten und so. Bzgl Zeitpunkt dachte ich wenn ich vllt demnächst unbefristeten Arbeitsvertrag habe und noch bisschen Gespart? So im kommenden Jahr??

Was meint ihr?
Zu mir ich bin 20 Jahre alt.

Danke Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Kann man mit 18 ohne Ausbildung oder Arbeit von daheim ausziehen?

Ich brauche dringend Hilfe. Kann man mit 18 ohne Ausbildung oder Arbeit von daheim ausziehen. Was muss ich wo beantragen? Ich Danke sehr für Antwort!!

...zur Frage

Warum wollen manche Leute keine Karriere machen?

Hi
Bin m19 und dieses Jahr mit meiner Ausbildung zum Bankkaufmann fertig und beginne anschließend mit dem bankfachwirt. Danach möchte gerne den Betriebswirt machen oder studieren...
es gibt ja aber auch Leute die einfach „nur“ ihre Ausbildung machen und dann einfach arbeiten und nicht voran kommen wollen..

Woran liegt dass? Ich kann diese Menschen die einfach Ausbildung und arbeiten nicht so ganz verstehen..?
Danke Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Reicht ein Realschulabschluss für eine Ausbildung zum Bankkaufmann aus?

Sehr geehrte Frau Daun, ich bin an einer Ausbildung in der Finanzbranche nicht interessiert, weil ich bereits eine Ausbildung in einem anderen Bereich absolviere, aber es würde mich dennoch interessieren, ob man für den Beruf Bankkaufmann studiert haben muss oder der Realschulabschluss ausreicht und mit welcher Note in Mathematik man sich mindestens bei einer Bank bewerben sollte? Über eine schnelle Antwort von Ihnen würde ich mich sehr freuen. Mit freundlichen Grüßen Verwalter12

...zur Frage

Wann sollte ich ausziehen? Kb auf eltern

Hey! Ich bin 18 und gehe noch zur schule! Aber es wird zeit mich zu bewerben (ausbildung) ich krieg dieses jahr mein realschul zeugnis und ich will ausziehen von meinen eltern ihr haus! Wann sollte ich das tun? Und ist es logisch gleich bei meinem 1 ausbildungsjahr zu auszuziehen? Ich will entweder verkäufer/berater bei Vodafone oder so sein oder in kindergarten als erzieher. Ich bin noch unsicher! Wie würdet ihr mir das empfehlen? Soll ich freunde fragen ob die mit mir wg machen würden? Bitte um rat!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?