Wann vom Jugendamt ne eigene Wohnung gestellt?

8 Antworten

Butter bei die Fische:

Artikel 6

(1) Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung.

(2) Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht. Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft.

Es handelt sich hier um einen wesentlichen Teil unseres Grundgesetzes. Sollte Polizei irgendwo vor Ort von ihren Dienstherren - sitzen im Rathaus - die Anweisung erhalten haben diesen rechtlichen Grundsatz zu missachten machen sich die Polizisten tatsächlich nach geltender Rechtsauffassung strafbar so lange die Eltern von ihnen Handlung verlangen. 

Mit Vollendung des 18. Lebensjahres sieht die Sache anders und bedeutend komplexer aus. Dann hat die Polizei nicht gegen den Willen der nun erwachsenen Person zu handeln. 

So. Nun zu Dir:

Du fühlst Dich psychisch misshandelt. Und willst aus Gründen die ich nicht nachvollziehen kann warten bis Du 16 bist. Welchen Vorteil erhoffst Du Dir dadurch dass Du wartest und damit beweist dass Du durchaus gut bei Deinen Eltern leben kannst.? Sitzt Du irgendeiner falschen Rechtsinformation auf?

Eine psychische Misshandlung wird wenn sie denn gerichtlich anerkannt werden soll von einem Psychiater diagnostiziert. 

Ob ein junger Mensch in eine eigene Wohnung ziehen kann oder nicht ist von seiner Reife abhängig. Eine eigene Wohnung ist auf jeden Fall bedeutend kostengünstiger als so eine betreute Geschichte. 

Die Aufgaben des Jugendamtes findest Du auf Wikipedia gut beschrieben suchst Du nach der Amtsbezeichnung. Öffne auf jeden Fall auch alle Links im Text. 

Ich habe mir mal Deine anderen Fragen angesehen. Deshalb möchte ich Dir dringend raten zunächst mal dafür zu sorgen dass Deine Hormone ALTERSGERECHT eingestellt werden. Das braucht seine Zeit. 

In dieser Zeit eine Familienhilfe oder Familientherapie zur Seite zu haben schadet absolut nicht. Denn ich lese: Deine Eltern machen sich schon länger Sorgen um Dich. Aus guten und sicherlich auch nachvollziehbaren Gründen. 

Allerdings sind Deine Eltern nun mal Laien und tun sich verdammt schwer mit dieser für die Pubertät doch relativ häufig vorkommende Besonderheit Verständnis aufzubringen. Es fehlt in unserer Gesellschaft dazu einfach an Allgemeinwissen bzw. der Förderung sich solches Allgemeinwissen anzueignen. 

Dass Deine besondere pubertäre Entwicklung sich auch auf die Psyche auswirkt sollte ein guter Kinder- und Jugendpsychiater wissen. Weiß er es nicht hat er seine Berufsbezeichnung nicht verdient. 

Er wird also zunächt darauf achten dass Du hormonell optimal eingestellt bist. Also gemeinsam im Gespräch mit Dir und dem behandelnden Facharzt / den behandelnden Fachärzten den Weg dahin begleiten. Unter Umständen ist ein Endokrinologe hinzu zu ziehen. 

Der Psychiater kann Deinen Eltern erklären warum es Dir geht wie es Dir geht. Auf diese Weise ist dem Stress zuhause der Boden entzogen. 

mit 16 hab ich wahrscheinlich ne größere Chance auf die eigene Wohnung, die ich gerne hätte. Mit 15 wird's eher die Wg werden. Weißt du zufällig ob die Wg's immer reine Mädchen oder Jungen Wg's sind oder gibt es auch gemischte??

0
@afrozenheart

Du hast da falsche Vorstellungen. Es wird seine Zeit dauern bis Deine Vorstellungen überprüft worden sind. Lese doch bitte erst mal bei Wiki nach und Deine Frage hat menuett erst diese Tage sehr ausführlich beantwortet. Schaue mal bei ihr nach. 

0

Grundsätzlich kannst du dich natürlich immer kostenlos und anonym beim Jugendamt bzw. beim Sozialen Dienst in Deinem Bezirk beraten lassen. :)

Da Du noch minderjährig bist, wird das mit dem Auszug schwierig und eine eigene Wohnung wirst Du höchstwahrscheinlich nicht bekommen, auch wenn Deine Gründe natürlich nachvollziehbar sind. Du solltest Dich also zuerst fragen, ob Du es wirklich überhaupt nicht mehr Zuhause aushältst und, ob die Probleme so schwerwiegend sind, dass sie nicht zusammen mit dem Jugendamt gelöst werden können. Und dann stellt sich die Frage, ob Du das Wohnen in einer Betreuten Wohngruppe bevorzugst. Lass Dich mal beraten ...

Wenn Du mißhandelt oder mißbraucht wirst,  dann wird das Jugendamt dir sicher einen Platz in einer Wohngruppe zur Verfügung stellen.

Weil Du "Dich nicht wohlfühlst" bezahlt das Jugendamt garantiert nicht mehrere tausend Euro im Monat. Und schon gar nicht ohne das Wissen Deiner Eltern....

Deine Eltern haben zu entscheiden bis Du 18 bist und das Sorgerecht bekämen sie nur im Falle von Mißhandlung oder Mißbrauch abgenommen.

Du wirst Dich im Leben damit abfinden müssen, dass nicht immer alles so läuft, wie Du es gerne hättest.

Was meinst Du, was für ein Streß so ein Teen neben der Arbeit für die Eltern bedeutet?

Aus diesem Grund können Dich Deine Eltern ja auch nicht einfach in eine Wohngruppe geben.

Misshandlung kann auch psychischer Natur sein. :)

0
@Hacker48

Wenn keine physische Gewalt ausgeübt wird, liegt die Chance deswegen in eine WG zu kommen bei ca. 0 Prozent.

1
@Menuett

Arbeitest Du beim Jugendamt oder kennst Du jemanden dort?

Wenn nein, würde mich interessieren, wo Du diese 0% herzauberst. :)

0

Was möchtest Du wissen?