Wann verliert ein Verrechnungs-Scheck seine Gültigkeit und

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach § 29 ScheckG beträgt die Vorlagefrist eines inländischen Schecks acht Tage; sechs Monate nach Ablauf der Vorlagefrist erlöschen nach § 52 die Rückgriffsansprüche.

Lieber Wolfi, dass ist jetzt absolut zu hoch für mich. Kannst Du es bitte für mich etwas übersetzen? Ich verstehe die Begriffe nicht. begriffstutzigguck und rotwerd vor scham Danke und DH

0
@hartzerroller

Acht Tage nach dem Ausstellungdatum kann der Aussteller den Scheck sperren lassen; nicht vorher. Sechs Monate später verliert er im Ergebnis seine Gültigkeit. (siehe Regenmacher.)

0

wenn du einen verrechnungsscheck bekommst so kannst du ihn auf jedem konto einlösen. nach vier wochen brauchen banken ihn nicht mehr zu akzeptieren-...

aha, dann gehe ich mich doch mal lieber erkundigen. Danke und DH

0

Was möchtest Du wissen?