Wann verjährt Kindesmissbrauch?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Verjährung im StrafrechtIm Strafrecht gilt: Je schwerer ein Delikt mit Strafe bedroht ist, desto
länger kann es geahndet werden. Für Straftaten aus dem Bereich des
sexuellen Kindesmissbrauchs kommen Verjährungsfristen zwischen fünf und dreißig Jahren in Betracht. Die Frist im Strafrecht beginnt generell mit
der Beendigung der Tat zu laufen, ruht jedoch bei schweren
Sexualstraftaten bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres des Opfers, das
heißt, die Verjährungsfrist beginnt erst ab dann zu laufen.

Dies gilt seit dem Inkrafttreten des Gesetzes zur Stärkung der Rechte von Opfern sexuellen Missbrauchs (StORMG) am 30. Juni 2013, vorher ruhte die Verjährung nur bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres. Diese Frist gilt auch für bereits begangene Taten, soweit diese noch nicht verjährt sind.

Die rechts

verbindliche Ermittlung der Verjährungsfrist

von sexuellem Missbrauch ist

nur individuell möglich

– die Entscheidung trifft die jeweilige Staatsanwaltschaft oder das Strafgericht.

Verjährung im ZivilrechtBei
Schadensersatzansprüchen wegen vorsätzlicher Verletzung des Rechts auf
sexuelle Selbstbestimmung sowie wegen vorsätzlicher Verletzung des
Lebens, des Körpers, der Gesundheit und der Freiheit sieht das Gesetz
eine Verjährungsfrist von 30 Jahren vor. Dies gilt seit dem
Inkrafttreten des Gesetzes zur Stärkung der Rechte von Opfern sexuellen
Missbrauchs (StORMG)
am 30. Juni 2013, vorher verjährten die Ansprüche bereits nach drei
Jahren. Die 30jährige Frist gilt auch für bereits begangene Taten und
bestehende Ansprüche, soweit diese noch nicht verjährt sind.

Die Antwort kann nur sehr differenziert gegeben werden - von Fall zu Fall. Eine kostenlose Anfrage bei einer Beratungsstelle für sex. Missbrauch lohnt sich.

Hier die Web-Seite, die Auskunft geben kann:

Hilfeportal-Missbrauch

Da findet man auch die nächstgelegene Beratungsstelle.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist doch erst ein paar Jahre her.

Selbstverständlich kann es noch verfolgt werden, wenn die Beweise reichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevinanerr
12.03.2016, 18:54

Es gibt keine Beweise aber um die 10 Zeugen..

0

Das verjährt gar nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sambal
13.03.2016, 23:49

wie kommst du denn darauf? Das verjährt sehr wohl.

0
Kommentar von FrauFriedlinde
14.03.2016, 06:50

Ich habe eine 45 Jährige Freundin, die ist im Alter von 4-8 Jahren von ihren Vater massiv missbraucht worden. Jetzt erst traute sie sich, zu Gericht zu gehen. Das ist überhaupt nicht verjährt!

0

Was möchtest Du wissen?