Wann Verjährt eine Schuld?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zwei Dinge: Grundsätzlich gilt eine 3jährige Verjährungsfrist zum Jahresende. Solche Schulden aus beispielsweise 2003 sind am 1.1.2007 verjährt.

Ggf. war das Ganze wegen der Frage nach Ratenzahlung kurzzeitig gehemmt.

Nun kommt das ABER: Wenn man korrekt in Verzug gesetzt wurde, dann gibt es eine Ausnahmeregelung im BGB für Verbraucherdarlehen (!) Dann gilt eine zehnjährige Hemmung. Bedeutet: Schulden von 2003 verjähren dann am 1.1.2017.

Relevant ist dabei als Ausgangszeitpunkt das Datum der Kontokündigung.

Wenn wirklich nie eine Mahnung kam, greift die Hemmung aber nicht, da kein Verzug ausgelöst wurde.

Soweit mal grundsätzlich.

Wenn es nun nicht verjährt ist, weil dann doch eine Mahnung kam und wenn es nicht lange genug her ist (2002 oder früher), müsste man in der Theorie zahlen. Allerdings gibt es ein zweites Rechtskonstrukt, die Verwirkung. Es muss neben einer langen Zeit auch einen Umstand geben, weswegen dein Freund davon ausgehen darf, dass die Bank auf die Forderung verzichtet. Ein solcher Umstand ist die nie beantwortete Frage nach einer Ratenzahlung und die Vermutung, dass sie das Geld von der Ex eingetrieben haben.

Ich würde der Bank folgendes schreiben: "Werte Bank. Die Ansprüche sind verjährt und verwirkt. Sollten Sie gegenteiliger Auffassung sein, bitte ich um Begründung und Beweis. Ansonsten erwarte ich ihr erledigt-Schreiben. Ich behalte mir vor, auf ihre Kosten einen Anwalt und gerichtliche Hilfe (negative Feststellungsklage) in Anspruch zu nehmen."

Dann abwarten, was da so kommt. und nochmal nachfragen und entscheiden, ob man dann zu einem Anwalt geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sahen87
29.10.2016, 19:54

Mahnung ist keine gekommen, aber selbst wenn es kann nur gehemmt werden wenn es über das Gericht geht also Mahnbescheid ect. Das alles war nicht der Fall.  

0

Er besitzt seit 10 Jaren ein  Konto, dessen Überziehung durch die Zinsen von 6000€ auf 10000€ gewachsen sind. Die Bank hatte echt Geduld, aber scheinbar ist jetzt die Grenze erreicht.

Kann es ein das die Bank schon einen Titel besitzt? Dann hat sie 30 Jahre Zeit zu vollstrecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sahen87
29.10.2016, 13:03

Irgendwie haben sie meinen Kommentar nicht Richtig gelesen. Das Konto hatte die Bank damals schon aufgelöst. Mein Freund hatte nie einen Brief bekommen keine Mahnung gar nichts. Denke da greifft mit Sicherheit keine 30 Jährige Verjährungsfrist. Man sollte erst mal Richtig lesen und wenn man Auhnung hat was schreiben. 

0

Was möchtest Du wissen?