Wann verjährt eine Gewalttat?

4 Antworten

Auch wenn du dich selbst anzeigst muss man die volle Strafe absitzen... Sonst könntest du ja jemanden umbringen dich selbst anzeigen und immer so weiter machen... Nene auch bei einer Selbsantzeige gibt es eine hohe Strafe allerdings fällt diese meistens Milder aus. SO werden zum Beispiel Ladendiebstähle bei einer Selbstanzeige auf Bewährung ausgesetzt. Aber Taten verjähren nach etwa 10 - 15 Jahren nur bis dahin wird man dich schon gepackt haben ;) Achso ehm Mord und alles mit Todesfolge verjährt nie genausowenig wie Vergewaltigung oder Missbrauch von Schutzebfohlenen. Verjähren tut zum Beispiel Ladendiebstahl und Fahren ohne Fahrerlaubnis

Leider steht hier innerhalb von 15 Minuten schon wieder ein Haufen Mist.

Siehe § 78 StGB "Verjährungsfristen":

(2) Verbrechen nach § 211 (Mord) verjähren nicht.

(3) Soweit die Verfolgung verjährt, beträgt die Verjährungsfrist

   1. dreißig Jahre bei Taten, die mit lebenslanger Freiheitsstrafe bedroht sind,

   2. zwanzig Jahre bei Taten, die im Höchstmaß mit Freiheitsstrafe von mehr als zehn Jahren bedroht sind,

   3. zehn Jahre bei Taten, die im Höchstmaß mit Freiheitsstrafe von mehr als fünf Jahren bis zu zehn Jahren bedroht sind,

   4. fünf Jahre bei Taten, die im Höchstmaß mit Freiheitsstrafe von mehr als einem Jahr bis zu fünf Jahren bedroht sind,

   5. drei Jahre bei den übrigen Taten.

 

In Deinem Fall ist § 224 StGB "gefährliche Körperverletzung" einschlägig:

Wer die Körperverletzung [...] mittels einer Waffe oder eines anderen gefährlichen Werkzeugs [...] begeht, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

 

Also ist die angesprochene Tat nach drei Jahren verjährt.

Die Verjährungsfrist ist abhängig von der Straftat, Mord beispielsweise verjährt in Deutschland überhaupt nicht.

Was möchtest Du wissen?