Wann unterschreiben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Du am 1. einen Arbeitsvertrag unterschreibst und den Job nicht annehmen willst, kannst Du mit der verkürzten Frist kündigen, wenn eine Probezeit mit entsprechender Kündigungsfrist vereinbart ist.

Kündigst Du z.B. am 2. beginnt die Frist einen Tag später an zu laufen. Bei zwei Wochen Kündigungsfrist wäre die Kündigung zum 16. gültig, wenn der AG die Kündigung auch am 2. erhält.

Vor Arbeitsantritt kannst Du nur kündigen, wenn arbeitsvertraglich eine Kündigung vor Aufnahme des Jobs nicht ausgeschlossen ist.

Das ist die Theorie. Es gibt auch die Möglichkeit eines Aufhebungsvertrags zu jedem beliebigen Termin wenn beide Seiten einverstanden sind. In der Praxis wird sich aber wohl kein AG dagegen sperren dass Du erst gar nicht kommst, wenn Du sowieso nicht dort arbeiten möchtest und sofort kündigen würdest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein Vertrag ist Vertrag du kannst absagen und einen Aufhebungsvertrag schreiben oder einfach in der Probezeit fristlos kündigen. Eigentlich schon heute für den 15. Das geht. Aber du bekommst du so so eine Arbeitslosengeld sperre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei uns nicht.

Klar nein.

Aber künden kannst du natürlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?