Wann und wie Wechsel ich die Steuerklasse nach Scheidung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du musst die Steuerklasse beim Einwohnermeldeamt ändern lassen. Allerdings muss Dir bewusst sein, dass Du mindestens ab Januar 2016 Steuern nachzahlen musst, weil Du leider die ganze Zeit schon die falsche Steuerklasse hattest. Die Steuerklasse muss nämlich nicht etwa erst nach der Scheidung geändert werden, sondern bereits zum 1. Januar nach der Trennung! War bei Euch die Trennung also z.B. im Jahr 2014, so hättet Ihr beide schon ab dem 1.1.2015 die Steuerklassen ändern müssen! Gib auf Nachfrage vorsichtshalber an, dass der Trennungszeitpunkt irgendwann im Jahre 2015 lag. Dann hättest Du die Steuerklasse zum 1.1.2016 ändern müssen, der Zeitraum der falschen Steuerklasse hält sich dann also noch im Rahmen. Ab Januar wirst Du aber auf jeden Fall rückwirkend in Steuerklasse Eins eingestuft, d.h. Du musst Steuern nachzahlen. Wenn Du für die Nachzahlung erst einmal Geld ansparen willst bzw. musst, kannst Du die Steuerklassenänderung auch noch später anzeigen, z.B. im November oder Dezember. Freilich ist dann der Nachzahlungsbetrag höher, weil dann ja die weiteren Monate bis November oder Dezember weiterhin falsch berechnet werden. Eine Strafe für eine zu späte Steuerklassenänderung gibt es übrigens nicht. Nur die Nachzahlung eben. .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnnaSch82
16.08.2016, 19:07

vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort. Gibt es einen Rechner oder so, wo man ausrechnen kann, wieviel man in etwa zurückzahlen muss?

0

Du mit dich da ans Finanzamt wenden , hat mir mein Steuerbüro gesagt . Ich hab das selbe Problem , bei meiner neuen Arbeitsstelle wird mein Lohn au h immer mit der 1 berechnet obwohl ich die 4 hab. Also in dieser Sache zum Finanzamt .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr spät. Hat dir dein Anwalt nichts gesagt.....ich bin zum Finanzamt. Dann bekommt die Gegenseite auch Post betrf. Steuerklasse. Arbeitgeber und Einwohnermeldeamt werden dann automatisch benachrichtigt. Rechnen siehe Internet....Nachzahlung wird kommen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim Ortsamt / Gemeinde. Je länger Du damit wartest je größer wird nachher die Nachzahlung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und wann war das Trennungsjahr? Ab dem Jahr danach hast du die steuerklasse 1, nur im Trennungsjahr noch die 3. Wende dich an das Finanzamt, mit der 3 musst du ja eh eine Erklärung machen jedes Jahr, da fällt das sowieso auf. 

Errechnen kann man das mit einem BruttoNetto Rechner im Netz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnnaSch82
16.08.2016, 21:54

Trennungsjahr war bis 2015. Ich werde mich auf eine hohe Summe einstellen, die ich zurückzahlen muss. :(

0

Was möchtest Du wissen?