Wann und wie sind Schwarze Messen entstanden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Indianerstämme haben so eine Art Opferdarbietungen gehabt. Natürlich auch unter Einfluss halluzinogener Substanzen wie z.B. Salvia Divinorum. Damit bauten die Schamanen eine Verbindung zu der Welt der Geister auf und konnten sozusagen Vorraussagungen treffen. In Nordeuropa gab es auch Totenandachten unter den Wikingern und den Ureinwohnern der Britischen Inseln wo dann Drachenbote zu andenken der Tote verbrannt wurden, beladen mit Weih - bzw. Opfergaben. Natürlich wurde die schwarze Messe in der Musik - und Kunst Kultur der Neuzeit Okkupiert. Da ist nennenswert die Hippi Bewegung der endsechziger. Da traten Künstler erstmals auch verstärkt mit okkulter Symbolträchtigkeit auf. z.B. Pink Floyd mit dem Lied Lucifer Sam oder Jim Morrison von The Doors um den sich Gerüchte rankten, er wäre ein wiederauferstandener indianischer Schamane. Im gleichen Atemzug wurde von LaVey eine Art Klischee des modernen Satanismus erschaffen indem er die "satanic bible" schrieb, welche von vielen Rockkünstlern als Einfluss galt u.a. Black Sabbath, Mercyful Fate, Coven, Candlemass und The Velvet Underground

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

U.a. die Sumerer und später die Maya hatten bereits Zeremonien mit Menschen- und Tier-Opfer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?