Wann und ob neuer Hund?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Er soll das entscheiden. Ich persöhnlich könnte nur nach einer gewissen zeit einen neuen Hund anschafen ist aber vom jeweiligen menschen abhengig.

dann währe der alte Hund aber auch arm, wenn auf einmal ein überdrehter Welpe um ihn herumhüpfen würde.

Nach dem Tod des alten Hundes würde ich deinen Vater ein bisschen Zeit geben, mit einem Hund hat man ja oft eine sehr starke Bindung und da ist es klar, dass er Traurig sein wird.

Und dann kannst du ihn ja fragen, ob er einen neuen Hund haben will, oder lieber nicht. Vielleicht will er dann ja auch eine Katze?

Ich würde die Entscheidung Deinem Vater überlassen. Vielleicht möchte er anfangs erst einmal trauern, bevor er einen neuen Hund möchte. Vielleicht möchte er aber auch nie wieder einen anderen Hund haben, wenn der jetzige Hund tot ist.

Wartet einfach mal ab, bis es so weit ist. Und wenn Dein Papa bereit ist, würde ich mit ihm ins Tierheim gehen. Dort gibt es auch immer ältere Hunde, die noch einen ruhigen Lebensabend verdient haben.

Das sollte alleine dein Vater entscheiden. Man sollte auch bedenken, dass dein Vater nicht jünger wird und unter Umständen in ein paar Jahren gar nicht mehr in der Lage ist, sich ausreichend um einen Hund zu kümmern.

Auf keinen Fall einen anderen Hund paralell anschaffen!!!! Du kannst weder dem einen noch dem anderen Hund gerecht werden. Aber du kannst wenn es so weit ist für deinen Vater da sein und ihn bei der Suche nach einem neuen Hund unterstützen.

Warte es doch ab.Als ich meinen letzten Hund einschläfern lassen musste,habe ich mir aus dem Tierheim gleich einen Anderen Hund mitgenommen.Das geht aber auch nur bei Liebe auf den ersten Blick.Es ist ein ganz liebes Tier

Da solltest du mit deinem Vater drüber reden. Und wenn ihr euch einen anderen Hund anschafft, dann sollte es ein alter Hund aus dem Tierheim sein, der auch zu deinem Vater passt.

Eine bekannte hat ihren Vater gleich einen neuen Hund aus dem tierheim geholt ohne ihn zu fragen und jetzt ist es ihr hund weil der vater keinen wollte.also bitte warte ab bis der Hund verstorben ist und wenn er einen möchte, dann erst geht ihr zusammen ins tierheim und holt bitte einen älteren hund der auch zu deinem vater passt.

Ich würde erstmal abwarten, ob dein vater überhaupt einen neuen Hund möchte.

Und dann würde ich keinen ganz jungen Hund nehmen. Lieber einen älteren.

Naja er sagt jetzt schon: es gibt nur "einen Bruno" und "der hund ist nicht ersetzbar/wird nicht ersetzt". Ich finde das schlimm, wenn man sich so abhängig macht. Aber ist nunmal so, also was tun?

0
@Orakel2012

Vielleicht den Vater überrumpeln, mit ihm einen Ausflug ins Tierheim machen und dann wird sich zeigen, ob ihm nicht das herz weich wird.

Der richtige Hund wird sich sein zukünfitges Herrchen dann schon aussuchen.

oder ihn mit einer List ins Tierheim locken. Einfach sagen ein Freund/Freundin sucht einen Hund, ober nicht mitkommen kann und beraten. Dann sagt er bestimmt nicht nein und geht mit. Und dann hoffen wir, es wirkt bei ihm.

0

Was möchtest Du wissen?