Wann tritt Pillenübelkeit auf?

4 Antworten

Ich habe die Pille selbst bis im Dezember genommen und kann dir da aus eigenen Erfahrungen sagen das ich ganz am Anfang auch recht mit Übelkeit, Kopfschmerzen usw zu kämpfen hatte. Nach dem Ersten Blister sind die Beschwerden aber verschwunden.

Du solltest aber falls du GV haben solltest, darauf achten zusätzlich mit Kondom zu verhüten da wenn man gerade nach dem man die Pille eingenommen hat, erbricht, kann es die Wirkung beinflussen.

Falls die Beschwerden schlimmer werden oder nicht aufhören, mach einen Termin bei deinem FA und frag um Rat.

Dein Körper muss sich auch erstmal an die Pille gewöhnen.Abwarten, das legt sich- und wenn nicht, kannst du auch noch über einen Wechsel nachdenken.

Alles Gute !

Wie alle Arzneimittel kann jede Pille neben der erwünschten Wirkung auch unerwünschte Nebenwirkungen verursachen, wozu es kommen kann - aber nicht muss.

Meist bessern sich Beschwerden aber nach einer Anpassungsphase. Sind sie zu belastend oder tritt auch nach drei Monaten keine Besserung ein, solltest du mit deinem Frauenarzt besprechen, ob eine andere Pille oder gar ein nicht hormonelles Verhütungsmittel besser für dich geeignet ist.

Alles Gute für dich!

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin seit über 30 Jahren Hebamme

Nehme die Pille seit 1 Woche jetzt.. hatte das die ersten 3 Tage auch aber nur Übelkeit & kein Erbrechen.. Habe auch eine Phobie davor!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?