Wann tauchte die Hölle (Zeitlich gesehen) das erste Mal in der Bibel auf?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Die Hölle gibt es in der Bibel gar nicht. Es handelt sich um einen Übersetzungsfehler. Zumindest gibt es diese Hölle nicht in dem mittelalterlichen oder heutigen Verständnis des Wortes.

Das einzige, was es nach der Bibel gibt, ist der feurige Pfuhl bzw. der Ort, wo das göttliche Gericht vollzogen wird. Das ist aber zeitlich begrenzt und dauert keine Ewigkeit.

Hallo AiraDiLoreno,

über den Begriff Hölle schreibt Wikipedia.

Das Wort Hölle, althochdeutsch hell(i)a, mittelhochdeutsch helle, altsächsisch hellja, altfriesisch helle, hille, angelsächsisch hell, altnordisch hel, gotisch halja ist seit dem Mittelalter und der Christianisierung die gemeingermanische Bezeichnung der christlichen Unterwelt in Skandinavien.

Das altnordische Hel (Mythologie), als Name der Todesgöttin Hel zeigt, dass es bereits eine Bezeichnung für die vorchristliche Unterwelt der Germanen gab, die das Christentum umdeutete, wie bei Gott und Himmel.

**In der vorausgehenden germanischen Sprachwurzel hel, hal = verbergen, bedeutet Hel, die Hölle ursprünglich die „Bergende“, die Toten Aufnehmende.[3]

Da Hades das Unwahrnehmbare ist, gibt es keinen örtlichen, räumlichen, realen Platz für den Hades.

Die Etymologie ist unklar. Es wird angenommen, dass der Name auf eine Wurzel mit der Bedeutung unsichtbar zurückgeht, was mit der unsichtbar machenden Hadeskappe, dem Hauptattribut des Gottes, übereinstimmen würde. Demnach wäre die Bedeutung des Namens „der Unsichtbare“ oder „der unsichtbar Machende“.

Die Bedeutung ist also ganz ähnlich, wie bei Hades (griechisch) im NT,

Als daher die ersten deutschen Bibelübersetzungen entstehen, erscheint auch das Wort Hölle als Wiedergabe des griechischen Hades bzw. des hebräischen Scheol.

Die frühesten Übersetzungen:

8.Jahrhundert

Übersetzung des Matthäus-Evangeliums ins Deutsche (althochdeutsch): Mondseer Matthäus.

11.-15 Jahrhundert

Zahlreiche Übersetzungen biblischer Schriften und der ganzen Bibel ins Deutsche und in andere Volkssprachen.

1466

Mentelin in Straßburg druckt die erste deutsche Bibel. Es folgen Drucke von Bibelübersetzungen in anderen deutschen Städten und in zahlreichen anderen Sprachen.

1516

Das erste gedruckte griechische Neue Testament, bearbeitet von Erasmus, erscheint in Basel.

September 1522

Luthers deutsches Neues Testament erscheint in Wittenberg.

März 1529

Abschluss der ersten reformatorischen Übersetzung des AT und NT in Zürich, die als Zürcher Bibel bekannt geworden ist.

1531

Veröffentlichung der ersten Zürcher Vollbibel bei Christoph Froschauer.

1534

Luthers deutsche Bibel (NT und AT) erscheint in Wittenberg

Hiob 11,8 dann jedoch taucht sie im AT nicht mehr auf, erst im NT dann wieder. Interessant so was, denn erst mit der sogenannten christlichen Barmherzigkeit taucht sie dann wieder auf und dann mit voller Wucht. Wie man sieht ist das Christentum eine sehr menschenverachtende Angelgenheit, wo es schließlich auch teuflisch zugeht.

Das war schon vor Jesu Zeiten, schau mal 4. Moses, 16,30: Wird aber der Herr etwas Neues schaffen, dass die Erde ihren Mund auftut, und verschlinget sie mit allem, das sie haben, dass sie lebendig hinunter in die Hölle fahren, so werdet ihr erkennen, dass diese Leute den Herrn gelästert haben.

Dazu zwei interessante und empfehlenswerte Artikel: http://www.bibelkommentare.de/index.php?page=dict&article_id=1493

Die jeweils Herrschenden haben schon 1000de von Jahren vor unsrer Zeitrechnung jede Art von Höllen/ Horrorstories von ihren Popen jeder Art erfinden lassen, um das Volk zu disziplinieren - hier z.B. in China:

Dazu-China-FolterdurchTierGötter. - (Geschichte, Zeit, Bibel)
eka45 23.10.2014, 13:09

Nur mit Militär das Volk unterdrücken ist zu teuer - deshalb wurde die Religion und die Hölle als Drohung erfunden und wer nicht glaubte gleich abgeschlachtet.

1

Als man den Himmel erfunden hat. Nicht das ich nicht an das Jenseits glaube, aber in der Bibel stehen einige Märchen, das ist längst erwiesen.

KaeteK 23.10.2014, 11:28

Wer hat das denn erwiesen? Das ist ein Märchen

0
WhiteWind 23.10.2014, 11:30
@KaeteK

Das weiß man schon lange, denn die Bibel besteht größtenteils aus falschen Übersetzungen, Hinzu-dichtungen und fehl-Interpretationen. Die Bibel an sich ist kein Murks, aber das was man daraus gemacht hat, schon.

0
KaeteK 23.10.2014, 11:40
@WhiteWind

Da das menschliche Herz böse ist, so wirst du auch Menschen finden, die Gottes Wort verdrehen, damit ihre Religion mit ihrem Glauben übereinstimmt - passend machen nennt man das. . Dennoch hat Gott Sein Wort erhalten und das wird immer so sein...denn Er wacht über Sein Wort.

http://www.bibelkreis.ch/Schneeberg03/grundt.htm

Mein Rat ist der, dass man sich selber davon überzeugt. Lesen und Gott bitten, dass Er Sein Wort öffnet, damit man auch versteht, was man liest. Nicht einfach nachplappern, was andere einem weismachen wollen So bin ich und viel andere zum Glauben an Jesus Christus gekommen. Du kannst dir Unterstützung von anderen wahren Gläubigen holen, die gerne bereit sind, mit dir das Wort Gottes zu lesen.

1
WhiteWind 23.10.2014, 11:41
@KaeteK

Die Wahrheit liegt im Herzen, nicht in einem Buch.

0
AiraDiLoreno 23.10.2014, 11:45
@WhiteWind

Ich denke relativ ebenso wie WhiteWind Jedoch ändert es nichts an meiner Frage, da es für eine Schularbeit ist. Weiss jemand, wann es konkret, und ich meine nicht das Wort "Schoel" in der Bibel aufgetaucht ist? Das Wort "Hölle"? Ich habe mit jemandem Diskutiert, der sagte, es tauchte zur gleichen Zeit auf, wie der Ablassbrief, was ja durchaus praktisch wäre. Doch wann war das genau? Vielen Dank für eure Antworten

0
WhiteWind 23.10.2014, 11:48
@AiraDiLoreno

Kann dir da leider keine verlässliche Antwort darauf geben, da ich das leider nicht weiß.

Dennoch Viel Erfolg ;-)

0
KaeteK 23.10.2014, 13:02
@WhiteWind

Die Wahrheit liegt im Herzen, nicht in einem Buch.

Das ist menschliche Philosophie, aber nicht Glaube an Gott und Seinem Wort.

1

....das erste Mal in der Bibel .. Die Bibel entstand vor 2000 Jahren. .............. “Aber Gott wird meine Seele erlösen aus der Hölle [Scheol] Gewalt; denn er hat mich angenommen.” – Psalm 49,15 ( altes Testament, vor Christi Geburt)

AiraDiLoreno 23.10.2014, 11:35

Schoel hat so viele Übersetztungen. Die Frage ist doch, stand da wirklich Hölle oder Scheol? Und wann wurde dann zum ersten Mal das Wort an sich "Hölle" geschrieben? Ich mache das für eine Schularbeit. Danke für deine Antwort.

0

Gar nicht. Ist eine Erfindung der Katholischen Kirche

Was möchtest Du wissen?