wann steht mir Unterhalt zu?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Dir steht gar kein unterhalt zu, solange die Kinder keine Behinderung haben und von dir Betreut werden müssen, du also praktisch arbeitsunfähig bist. Die einzigen die Unterhalt bekommen sind deine beiden Kinder, du musst zum Amt gehen oder arbeiten.

da ihr nicht verheiratet seit, bist du nicht unterhaltsberechtigt. Deinen kindern steht Kindesunterhalt zu, solange - bis sie ihre Ausbildung/Studium abgeschlossen haben. Nimm dir einen Anwältin für Familienrecht und lass Dich beraten. Dort wird der Untrhalt für die Kinder ausgerechnet. Die Düsseldorfer Tabelle gibt dir vorab einen Anhaltspunkt, in welcher Höhe der Kindesunterhalt zu zahlen ist.

Hallo :) Klar steht dir Unterhalt zu, egal wie alt deine Kinder sind. Der Vater muss den Unterhalt zahlen, bis die Kinder von zuhause ausgezogen sind.

Nein, den Kindern steht unterhalt zu und das auch nicht solange bis die Ausgezogen sind sondern bis sie die erste Ausbildung abgeschlossen haben.

3

Den Kindern steht Unterhalt zu.

Dir nicht, die Kinder sind alt genug, so dass Du selbst für Deinen Unterhalt sorgen kannst (und musst)!

Dir würde nicht mal Unterhalt zustehen, wenn ihr verheiratet wärd, denn in dem Alter ist es nicht nötig, dass Du zuhause bleibst und auf die Kinder aufpasst. Es sei denn sie haben einen erhöhten Betreuungsaufwand (z.B. bei einer Behinderung).

Klar steht ihr Unterhalt zu. Es geht nicht darum wie alt die Kinder sind, sondern ob sie noch zuhause wohnen..

0

Wenn die Kinder über 3 Jahre alt sind selbst bei Scheidung steht ihr nichts zu. Habe aktuell ein Beispiel bei Bekannten von mir. Haben 2 Kinder und sobald der Lütte 3 Jahre ist bekommt sie nichts mehr. Nur die beiden Kinder bekommen Unterhalt!

1
@frauke85

So ist es!

Und gelegentlich ist das ganz schön unfair. In den Fällen in denen die Frauen z.B. nichts gelernt haben, die ganze Zeit zu Hause für die Familie, also auch die Männer, gesorgt haben und nun mit nichts dastehen.

0
@frauke85

Nach der Scheidung steht ihr nicht zu aber vorher gibt es Trennungsunterhalt. Das frauen keinen unterhalt bekommen ist auch nicht ganz sooo neu, früher gabs immer Unterhalt aber das hat sich geändert damit Frauen nach einer Trennung/Scheidung nicht auf der faulen haut liegen können, da sie ja Unterhalt bekommen. Sie sollen praktisch zum arbeiten animiert werden.

2
@Dunkerjinn

@dunkerjinn

und was wäre dann in den "häufigen" Fällen wo der Mann seine Ausbildung und Karriere (Jobangebote ausgeschlagen da man erst einmal weniger verdient hätte) nach den finanziellen Wünschen der Frau ausgerichtet hat? Nach dieser Logik müsste dann die Frau "Unterhalt" bezahlen.

2

Dir würde nicht mal Unterhalt zustehen, wenn ihr verheiratet wärd...

Sicher würde ihr das.
Schau mal in den gerade erst geänderten § 1578b BGB, insbesondere Absatz 1 letzter Satz.
Allein Aufgrund der Dauer der Ehe hätte sie einen zeitlich unbegrenzten Unterhaltsanspruch!

0

Nein ... Unterhaltsanspruch für dich bestünde nur, soferne die gesetzlichen Bedingungen überhaupt vorlägen ... wenn du mit dem Kindesvater in aufrechter Ehe gelebt hättest und rechtsgültig geschieden worden wärest.

Gar nicht, da du nicht verheiratet warst. Unterhalt steht den Kindern zu. Die Kinder sind ausserdem alt genug, dass du arbeiten gehen kannst!

Steht mir Unterhalt zu auch wenn wir nicht verheiratet waren?

nein!

max. den kindern steht etwas zu! DIR GARNICHTS!!!!! wäre ja auch noch ´´schöner´´...

Was möchtest Du wissen?