Wann starb Hitler wirklich und war er wirklich an allem Schuld?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Wenn man im "Urschlamm" von YOUTUBE mal nachschaut, findet man manch seltsames Filmchen mit den verwegensten Behauptungen: A.H. lebt(e) viele Jahre in warmen Höhlen unter der Antarktis, wohin er mit einem Uboot gebracht wurde. Selbst wenn er NICHT pervitinabhängig gewesen und auch nicht unter Parkinson zu leiden gehabt hätte,würde er wohl kaum noch am Leben sein "Pervitin" heißt HEUTE Crystalmeth und das gab es im dritten Reich kostenlos für Soldaten, die tagelang keine Möglichkeit zum Schlafen hatten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Thema ist auch gerade für mich sehr Interessant und ich gebe meinen Vorrednern hier in vielen Dingen recht. Ich wills kurz halten. Ich bin der festen Überzeugung das Adolf Hitler hinter den Vorhang dieser Welt geblickt hat. Er wusste wer die wahren Machthaber dieser Welt waren. Und er wollte eine solche Welt nicht! Nicht die Ausbeutung des kleinen Mannes! Nicht die Ausbeutung unserer schönen Natur! Nicht die volle Weltherschaft in den Händen von ein paar geldgieren Kapitalistischen Bankies! Und genau wie John f Kennedy erschossen wurde weil er vorhatte die Banken in America zu verstaaatlichen.....genauso wird Hitler heute immer noch so dermaßen dämonisiert und alles was nur im geringsten damit zu tun hat. Weil die großen Strippenzieher dieser Welt nicht wollen das ein Mann mit dieser Denkweise je wieder einen Staat regiert. Deshalb wir er Demonisiert, deshalb wird in Geschichtsbüchern gelogen das sich die Balken biegen, deshalb bekommt man unnormal hohe Strafen für Hetze oder Verbreitung der NS-Symbolen....usw usw usw ich könnte hier stundenlang schreiben....aber das liest keine Sau. In diesem Sinne :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Hitler häufig mit z.B. Tieren und Kindern fotografiert wurde,ist doch klar.Er sollte vorm Volk als gut dargestellt werden,also reine Propaganda. Was passiert wäre,hätte es Hitler nie gegeben darüber lässt sich streiten,zumindest hätte es höchswahrscheinlich keinen Holocaust gegeben und beim vielleicht vorhandenen Krieg wären weniger Menschen umgekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte vor einem halben Jahr etwa einen Zeitungsartikel gelesen über ein Buch, das von zwei englischen Historikern geschrieben wurde. Sie behaupten Hitler hätte sich (ich glaube nach Argentinien) mit seinem Frauchen abgesetzt und dort ein ganz normales Leben geführt.. Zwei Töchter soll er noch gehabt haben. Die Gebeine, die die Russen behaupten zu haben, scheinen auch fraglich! So viele Theorien und Spekulationen, da ist nicht einfach zur Wahrheit zu kommen!!

Die Fotographien mit den Kindern, waren immer nur Propaganda! Alles aber auch wirklich alles, waren immer nur Maßnahmen zu Erziehung des Volkes, zu einer unterwürfigen kriegsfähigen gehörigen Masse. Hitlers Aussage: "Das deutsche Volk besteht aus Dickschädeln, Querköpfen und Dummköpfen" zeigt für wie leicht manipulierbar er das deutsche Volk hielt.

Ich hoffe die zwei Bilder verdeutlichen diese "Kinderliebe"

Und JA!!! Er hat massenweise Innovationen und Fortschritte "ermöglicht"!! Das braucht man nicht zu leugnen! Ob in der Technik oder Wissenschaft! Immer jedoch darauf gerichtet Vernichtungen anzustellen! (Bsp.: Hitlers Autobahn, die eine riesige Entwicklung für Deutschland brachte, aber in erster Linie einen schnellen Waffentransport ermöglichen sollte..) Vor allem die medizinischen Erkenntnisse ergingen auf unheimlich monströser entwürdigender und brutaler Menschenversuche! (Heute bauen dennoch amerikanische Forscher auf eben diesen Erkenntnissen auf, was aber bitte keiner wissen sollte..

Die Frage der Schuld ist immer etwas schwierig. Würde heute ein mensch wie Hitler erneut Erfolg haben? Der Erste Weltkrieg und der ihn abschließende Versailler Vertrag und die hiermit einhergehende Demütigung und Desillusionierung des dt. Volkes ebneten einem Wahnsinnigen wie Hitler, einem Visionär und Künstler der Rhetorik, den Weg zu seinem Idealen, seiner Vergeltung...

Jetzt bin ich vor lauter lauter ganz durcheinander gekommen und hoffe ich konnte trotzdem irgendwie antworten..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Brutale Erdnuss, es gibt zwei Biographien. Zum einen von Joachim C. Fest, und dann noch von Ian Kershaw. Beide gelten als die zur Zeit als non plus ultra in der Hitlerforschung. Sehr empfehlendswert zu Lesen. Allerdings ist die von Kershaw nicht sehr billig. Oldwolfione

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niemand ist nur böse. Seine Sekretärin Traudel Junge hat über den Mann gesagt, sie hätte nie wieder so einen netten Chef gehabt. Trotzdem ist er an unaussprechlichen Dingen Schuld. Das hätte er alles natürlich nicht anrichten können, wenn er nicht unzählige willige Helfer und der Deutschen und Österreichern gehabt hätte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er war ein Verrückter und hat halt alles gemacht was so ausgebrochene Verrückte  aus dem Irrenhaus tun wenn sie die Macht haben. Der Jude hat mich nicht Kunst studieren lassen .... alle Juden ausrotten.  Wenn es dann noch Leute gibt die seine Verrücktheiten unterstützen ist er ganz in seinem Element. 

2.WK = eigentlich ausgelöst duch England --- aber: hätten die das nicht gemacht, dann wäre ihnen der Hitler auf der Nase rumspaziert. Die mussten das so machen. Und weil Hitler eben verrückt war, hat er es gedacht ich schaffe die ganze Welt und hat sich nicht aus Polen zurückgezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mich würde es mal interessieren ob er wirklich am 30.4.1945 gestorben ist.

Da es nicht geung Zeugnisse gibt kann man es nit 100%ig sagen aber es ist auch egal.

Und hatte er die alleinige schuld am Holocaust und am 2 Weltkrieg?

Er hatte Schuld daran und das reicht für seine persönliche Betrachtung. Generell waren sehr viele Leute dran schuld, auch sehr viele, die hinterher behaupteten nichts gewusst und nichts getan zu haben.

Gibt es eigentlich beweise das Hitler den Holocaust befohlen hat und wenn auch den Krieg begann?

Ja, die gibt es. Die deutsche Gründlichkeit und Ordentlichkeit hat uns sehr viele eindeutige schriftliche Belege aus der Zeit hinterlassen. Auch Nazis waren Deutsche und sie haben feinsäuberlich alles dokumentiert: wer, wann, was befphlen hatte.

nd war er wirklich so schlimm oder ist da was dran das er auch gute Seiten hatte?

Jeder Mensch hat gute Seiten. Er war bestimmt nett zu seinem Schäferhund ( http://de.wikipedia.org/wiki/Blondi ). Das ist auch ein Teil menschlicher Natur, der gerade in solchen Zeiten zum Vorschein kommt. Viele Nazi-Verbrecher waren fürsorgliche Familienväter und in bestimmten Kreisen umgängliche, hilfsbereite Menschen und haben gleichzeitig die Verbrechen begangen.

Das ist die Wahrheit. Einer und derr selbe Mensch konnte mit seinen Kindern spielen und eine halbe Stunde später der Erschiseeung von Gefangenen beiwohnen. Tiefergehende Untersuchungen zur Funktionsweise der menschlichen Psyche hat z.B. der nicht unbekannte Carl Gustav Jung angestellt und sehr interessante Erkenntnisse gewonnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo brutale Erdnuss, zu den vielen Antworten die Du schon bekommen hast, möchte ich noch folgendes anfügen. Nach allen bisher bekannten Daten und Unterlagen hat sich Hitler mit Eva Braun (Hitler) am 30.04.1945 im Bunker der Reichskanzelei umgebracht. Nur die Knochenfragmente die sich in Moskau befinden sind eindeutig nicht von Hitler. Der deutsche Kriminalforensiker Mark Benneke ( eine weltweit anerkannte Kapazität auf diesem Gebiet) durfte die Überreste untersuchen. Dannach stammen die Schädelfragmente eindeutig von einer Frau, vielleicht Eva Braun(Hitler). Was mit den Leichen wirklich geschah, wird sich wohl nie klären lassen.
Oldwolfione

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hoffe ich irgendwann mal die Wahrheit zu erfahren.:)

Die hörst, siehst und liest du laufend, du musst sie nur akzeptieren und nicht abstrusen Verschwörungstheorien nachlaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dummie42
15.06.2014, 12:02

Wie wahr! Leider sitzen immer mehr Menschen - auch gebildete - solchen Verschwörungstheorien auf. Ich glaube mittlerweile, das Internet lässt die Menschheit entsetzlich verdummen. Den meisten Nutzern fehlt einfach die Kompetenz, aus dem Datenmüll die Perlen herauszufiltern.

0

RICHTIG schuld waren ALLE die, die ihm zugejubelt haben und ihm nachgelaufen sind: Spätestens bei den Pogromen der sog. Kistallnacht hätte auch der dusseligste Bürger wissen MÜSSEN, dass seinem jüdischen Nachbarn völlig ungerechtfertigte Gewalt angetan wurde. Ich empfehle dazu dringend das SEHR gut zu lesende Buch Hans-Joachim Massaquois (Mohr, Mohr, Schornsteinfeger) Die dusselige GF-Zensur verbietet mir den echten Buchtitel: das Wort Mohr muss sich auf "Feger" reimen, dann wäre der Titel korrekt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hitler war böse ! Und ja er ist tot. Zum Glück. Weißte wieviele Menschen auf SEIN Kommando getötet worden sind, ohne wirklichen Grund ? Man hätte ihn schon längst töten sollen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von katyeiu
14.06.2014, 14:56

Und weißt du wie viele Stalin umgebracht hat??

0

Hey,

Gut und böse sind nur zwei Seiten der selben Karte....;-) Hitler hat natürlich viel Böses getan, aber er was auch nicht zu allen "böse". Und leben tut der ganz sicher nicht mehr, denn hast Du dir mal ausgerechnet, wie alt der jetzt sein müsste?!^^

...


Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hitler ist mausetot, und das ist gut so! Ja, es gibt Beweise. Er ist schuld am Holocaust und ebenso alle Deutschen, die ihm gefolgt sind und ihn bejubelt haben! So kleine Erdnüsse wie dich hat er mit Vorliebe gemampft! Was ist los, hast du in der Schule nicht aufgepasst? Schau dir ein ehmaliges KZ an! Was sagen den Propagandaphotos mit Kindern und Tieren? War nur für sein Image! Er hatte selbst keine Kinder. Wenn du dich richtig aufklären willst, dann mach es bitte sorgfältig. Gruss Bordie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BrutaleErdnuss
14.06.2014, 15:03

Wir haben das Thema nicht in der Schule.

0
Kommentar von DinaNur
14.06.2014, 22:02

Er wird ja wohl hier Fragen stellen dürfen! Bist wohl auch nicht richtig aufgeklärt Bordie7!, denn der normale deutsche Bürger wusste nichts vom Holocaust! Da wusste Amerika besser Bescheid! Es ist einfach heute im 21. Jahrhundert die Menschen zu schimpfen, die ihn bejubelt hatten! Dir fehlt eine Menge Einfühlungsvermögen und geschichtl. Hintergrundwissen!!

Nach dem 1. Weltkrieg herrschte in Deutschland große Verbitterung und Enttäuschung (Dolchstoßlegende!). Der Deutsche wurde als Buhmann hingestellt und musste die alleinige Kriegsschuld anerkennen, die mit etlichen anderen Erniedrigungen des Versailler Vertrags einherging!! Deutscher zu sein war damals (von den Zeitgenossen gefühlt) etwas Schreckliches!! Und plötzlich kommt ein Mann namens Hitler, der der am Boden zerstörten entehrten Nation Selbstbewusstsein zurückgibt, ihnen Hoffnung gibt, Größe und Macht verspricht, den Triumph über andere, wie auch die anderen über sie triumphierten, denn der Durst nach Vergeltung ist groß! Haben den da die übrigen Staaten nicht Mitschuld, da sie so viel Gram im deutschen Volk verbreiteten, das einen Mann namens Hitler hilferufend mit offenen Armen empfing?

1
Kommentar von DinaNur
15.06.2014, 01:56

Ach dieses Oberflächliche.. Es ist so selten, dass mal jemand taucht, weil er die Tiefe nicht kennt und fürchtet. Ich verteidige hier niemanden, ich versuche nur eine subjektive Sichtweise zu ermöglichen. Wusstest du zum Beispiel, dass England und Frankreich genau Bescheid wussten was Sache ist, da Juden dort massenhaft Asyl und Hilfe suchten... Vergebens! Sie hatten ihnen einfach die Tür vor der Nase zugeknallt... Tragen die nicht auch ein wenig Mitschuld? Niemand spricht darüber. Die Wenigsten wissen das überhaupt!! Ich behaupte auch nicht, dass die Deutschen absolut schuldlos sind! Aber es gibt zwischen dem Schwarz- und Weißton auch einen Grauton!

0

Was möchtest Du wissen?