Wann spricht man von Handysucht und was dagegen tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde das Handy mal ausschalten und sich eine Beschäftigung suchen, so dass man sich ablenkt. Oder das Handy Zuhause lassen und einfach mal spazieren gehen. Auf eine Bank sich bequem machen und auf die Umgebung achten und zu genießen, dass man z.B. nicht erreichbar ist (ist sehr erleichternd). Oder was dir einfällt, was du tun willst. Vielleicht machst du das täglich erst mal eine viertel Stunde am Tag, dann etwas länger. (Vielleicht bemerkst du was anderes oder du siehst was anderes) Vielleicht fühlst du dich dann erst mal etwas komisch, aber das geht vorbei. Macht dir klar, was wichtig ist. Nachrichten können später geschrieben werden, man kann auch später zurückrufen, man muss keine Spiele auf dem Handy haben usw. Das Handy ist nicht das Wichtigste auf dieser Welt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich sind Menschen süchtig, wenn sie das Teil ständig in der Hand haben, oder alle 5 Minuten draufschauen müssen, weil sie Angst haben, etwas zu verpassen. Sucht ist ja auch durch extrem hohen Konsum gekennzeichnet.

Es gibt aber mit Sicherheit eine Definition dafür.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abschalten und Testen wie lange du es aushältst ! Ich schaffe spielend 4 Wochen und mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?