Wann sollten Milchflaschensauger und Milchflaschen durch neue Sauger und Flaschen ersetzt werden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zunächst einmal geht es mir langsam auf den Zeiger, dass das Stillen hier immer als absolutes Muß angegeben wird. Wenn sich eine Frau für Flaschennahrung entscheidet, aus welchen Gründen auch immer, sollte man ihr kein schlechtes Gewissen einreden. Man ist deshalb keine schlechte Mutter. Milchflaschen sollten der Hygiene wegen grundsätzlich aus Glas sein (brauch man dann nicht auszutauschen sondern nur auskochen). Aus Plastikflaschen sollte man nur Tee, Wasser, Saft etc. füttern. Ich habe immer Silikon-Sauger benutzt. Latex sah für mich immer so unappetitlich aus, und einen komischen Geschmack hatten sie auch. Wenn man die Sauger regelmäßig auskocht und das Baby sie nicht kaputt beißt (erste Zähnchen) halten sie bestimmt 3-6 Monate.

Hallo Tanja.

Sorry, falls Dir meine Ausführungen zum Stillen nicht gepasst haben. Natürlich ist keine Mutter schlecht, die nicht stillt. Das Stillen ist einfach die natürliche Art, Säuglinge zu ernähren. Und ich denke, es ist nicht schlimm, auch im Zusammenhang mit Flaschennahrung-Fragen darauf immer wieder mal hinzuweisen.

0

Es kommt auf die Milchflaschen an. Viele enthalten Phtalate (Weichmacher), welche krebserregend sind, wenn sie abgenutzt sind und durch die spröde Oberfläche Weichmacher in die Milch gerät. Da sollte man schon alle 2-3 Monate wechseln. Oder man investiert in Medela, Bfree oder ander phtalatfreie Fläschchen, die sie dann sehr lange verwenden kann (ich hab meine nie wechseln müssen, weil sie heil und stabil sind).

http://www.dicker-bauchladen.de/catalog/index.php?cPath=37

Bei den Saugern kommt es darauf an, ob sie Silikon-Sauger gekauft hat oder Latex/Kautschuk. Letztere sind relativ schnell spröde und sollten auch gut alle 4-6 Wochen neu gekauft werden. Silikon hält wesentlich länger, hat aber den Nachteil, dass die Sauger härter sind - und wenn sie mal nicht mehr ganz in Ordnung sind, kann sich das Kind eher wehtun.

latexsauger fangen mit der zeit an klebrig zu werden und zu stinken, außerdem für allergiker eher ungeeignet. silikonsauger müssen beobachtet werden, wenn sich kleine risse bilden, dann muss man sie austauschen. kommt auch meist darauf an, wie sie gereinigt werden, in der spülmaschine werden sie größerer belastung ausgesetzt, als beim handspülen. wir haben unsere silikonsauger schon von anfang an und meine tochter ist jetzt 21 monate alt, sie sind noch wie neu. klar empfehlen die hersteller einen 2-monatigen wechsel, aber sonst würden sie ja auch nichts verdienen.

Wenn Deine Freundin schon Industrienahrung für ihr Baby nimmt, statt weiter zu stillen, ist es natürlich richtig, auf Hygiene zu achten.

Dabei kann man wirklich keinen fixen Zeitraum nennen, nach dem die Sauger gewechselt werden müssen. Es kommt darauf an, wie sie gepflegt werden und ob das Kind schon Zähnchen hat und drauf rumbeißt. Ich würde das immer nach Augenschein machen.

Beim Stillen wird das Immunsystem der Säuglinge wesentlich besser gefördert als bei Flaschennahrung; neben all den anderen Vorteilen. Vielleicht hat sie ja Lust, doch wieder mit dem Stillen weiterzumachen.

Relaktation ist aber eine große Aufgabe, die man nur mit einer guten Stillberaterin anfangen sollte. Man braucht viel Geduld und auch Unterstützung.

0
@Schuggi5599

Die Natur hat es wunderbar eingerichtet, dass das meist ganz von allein geht -- allerdings braucht's tatsächlich etwas Geduld. (Unterstützung brauchen Still-Mamas in unserer merkwürdig gewordenen Gesellschaft allemal!)

0

Was möchtest Du wissen?