Wann sollte man eine junge Katze Sterilisieren?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Meine Güte, ist die süüüüß! Meine erste Jungkatze war mit 3 1/2 Monaten rollig, also da muß man schon aufpassen. Das sollte in jedem Fall noch vor dem Frühjahr passieren, denn wenn es draußen sehr warm ist, wird der Kreislauf bei der Kastration sehr in Anspruch genommen. Manche Katzenw erden auch still rollig, da meekr man gar nicht, wenn sie geschlechtsreif sind. Bitte sprich mit Deinem  Tierarzt. Er wird am besten einschätzen können, wann die Kastration vorgenommen werden kann und soll. Streichle mir die Kleine bite mal!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit etwa vier bis fünf Monaten frühkastrieren lassen.

Du hast hoffentlich noch eine andere Katze? Ohne Artgenossen quält sich Deine Katze und wird irgendeine Form von Verhaltensstörung entwickeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar nicht! Sterilisieren ist nur das Durchtrennen der Eileiter. Wenn du Pech hast, wachsen die wieder zusammen. Außerdem wird die Katze dann weiterhin rollig und quält sich dann mit einer Dauerrolligkeit rum, die letztendlich zu Tumoren in den weiblichen Organen führen kann.

Katzen werden kastriert (entfernen der Keimdrüsen und eines Teils der Gebärmutter), und das spätestens mit 6 Monaten. Jedes Tierheim und jeder Züchter verlangt vom Tierarzt einen Kastrationsnachweis in dem Alter. 

Weibliche Katzen können schon ab 4 Monaten geschlechtsreif werden. Ein Deckakt in dem Alter könnte für die Katze sehr böse Folgen haben, da die wachsenden Kitten in ihrem Bauch überhaupt keinen Platz hätten.

Je früher man kastriert, desto besser stecken die Kleinen das weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie 6 Monate alt ist, bis dahin aufpassen, dass sie keinem Kater in die Quere kommt. Manche Katzen werden ab 6 Monaten bereits geschlechtsreif. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nachdem sie das erste Mal "rollig" war. Das kriegst du mit, sie ruft ununterbrochen nach einem schönen Kater und du kriegst keine Nachtruhe. Trotzdem ist es besser, wenn man sie erst danach operieren lässt. Sie wächst danach nicht mehr so viel!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von polarbaer64
07.12.2015, 21:53

Die Antwort ist wirklich "Zumverzweifeln". Deshalb hoffe ich, dass du ein Troll bist.

Kein Mensch wartet heute noch, bis eine Katze das erste mal rollig wird. Das war im Mittelalter der Fall. Wenn man das erste mal merkt, dass die Katze rollig ist, ist es oft schon zu spät, und sie ist schon trächtig. Genau das muss ja vermieden werden, um das immer größer werdende Katzenelend einzudämmen. Jedes Tierheim und jeder Züchter verlangt daher einen Kastrationsnachweis vom Tierarzt, spätestens, wenn die Katze oder der Kater 6 Monate alt ist.

Und dass eine Katze nach der Kastration nicht mehr wächst, hast du wohl nachts geträumt. Ich habe immer große Katzen gehabt, mein ältester Kater wiegt schlanke 6,5 kg und ist mit 5,5 Monaten kastriert worden. Eine Katze wird so groß, wie es ihr Erbgut erlaubt. Nicht, wie die Kastration es zulässt.

0

wie korallenrot schon schrieb, genau, aber bitte kastrieren, nicht sterilisieren. die meisten tierärzte kastrieren aber eh. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annimausy95
07.12.2015, 17:10

Das Weibchen wird Sterilisiert, Das Männchen wird kastriert ;) Es gibt keine Weiblichen Katzen die Kastriert werden^^

0
Kommentar von melinaschneid
07.12.2015, 18:27

kastrieren oder sterilisieren hat nichts mit dem Geschlecht zu tun sondern mit der Methode. beim sterilisieren werden lediglich die Samenleiter bzw. die Eileiter durchtrennt. Die Katzen/ Kater sind dann nicht mehr Zeugungsfähig haben aber noch einen Fortpflanzungstrieb. Beim kastrieren werden die Hoden bzw. die Eierstöcke entfernt. Die Tiere haben dann keinen Fortpflanzungstrieb mehr. Es ist ein weitläufiger Irrglaube das katzen sterilisiert und Kater kastriert werden. Heutzutage wird Eigentlich nur noch kastriert.

3

Was möchtest Du wissen?