wann sollte man ein Blutbild machen Lassen wenn man sich schlecht Fühlt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Für ein Blutbild brauch man sich nicht schlecht zu fühlen. Man kann auch welche zur Vorsorge veranlassen und um zu guicken, "wo man gerade steht".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Notwendigkeit kann nur ein Arzt nach Abklärung irgendwelcher Symptome entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Arzt gehen, wenn dein Arzt es für nötig sieht ein Blutbild anfertigen zu lassen, wird er dies tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist bei Deinen Angaben nicht einfach zu beantworten, denn schlecht fuehlt man sich mit einer Erkaeltung, sowie auch mit chronischen und organischen Krankheiten.Ich denke mal, Deinem Namen zufolge wirst vielleicht so 16-20 Jahre alt sein.

Ich war mit 16 in meiner Ausbildungsstaette einige Male umgekippt und wurde schliesslich nach ein paar Vorkommnissen zu einem Arzt geschickt.Dort stellte man fest, dass ich MS, also Multiple Sklerose habe.

Nun, in dem Alter betrachtete ich das nuechtern oder man kaoennte auch sagen, es war mir Sch...egal.

Jetzt mit 53 brach die Krankheit verhehrend aus und ich hatte laufend sehr viele Schuebe.

Ich  moechte nicht meine Geschichte erzaehlen, sondern damit sagen, je frueher es festgestellt wird, umso besser sind die Krankheiten zu behandeln.

Man darf sich auch mit einer Diagnose nicht verrueckt machen, aber man kann sein Leben dementsprechend leben und dementsprechend schuetzen.

Also, wenn Du das Beduerfnis zu einem Bluttest hast, mach ihn doch.

Ich wuensch Dir alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?