Wann sollte man die folgenden Kräuter säen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

http://www.kraeuter-welt.de/anbau/kraeuter-anbau/kraeuter-aussaat.html

Kräuter Aussaat

Kräuter sind im Großen und Ganzen recht pflegeleichte Gartenbewohner, wenn der Standort erstmal stimmig ist, stellen sie kaum noch Ansprüche. Mit ein wenig Geschick kann man im Garten und zu Hause Kräuterpflanzen aller Art heranziehen. Damit Ihre Kräuter gut in die Saison starten, hier ein paar Tipps.

Die meisten Heil- und Gewürzkräuter brauchen im Garten ein warmes, sonniges und Windgeschütztes Plätzchen. Fast alle Kräuter mögen lockere humushaltige Erde. Die Direktsaat von Kälteunempfindlichen Kräuter werden ab Mai direkt ins aufbereitete Beet gesät. Achten Sie auf den Angaben der Samentüte, mache Kräutersamen müssen abgedeckt werden.

Für die Kräuter Aussaat zu Hause bietet sich ein kleines Zimmergewächshaus an, die Kunststoffhaube sorgt für eine hohe Luftfeuchtigkeit und die nötige Wärme zum Keimen. Füllen Sie die Bodenschale mit Aussaat- und Kräutererde bzw. Bioerde für die Anzucht, kleine Rillen mit ein Stöckchen oder Bleistift ziehen, anschließend die Samen dünn in die Rillen sähen. Achten Sie darauf, dass nicht zu viele Samen an einer Stelle liegen, oftmals genügt ein Bruchteil der Samenpackung.

Achten Sie bei den Kräutersamen auch immer auf: Lichtkeimer oderDunkelkeimer, bei den meisten Kräutersamen handelt es sich jedoch um Lichtkeimer. Dunkelkeimer werden immer mit ein wenig Erde bedeckt, anschließend leicht andrücken. Lichtkeimer dagegen werden nicht mit Erde bedeckt, hier werden nur die Samen leicht angedrückt, vorausgesetzt die Samen sind nicht so klein das die Samen alle am Finger kleben bleiben.

Egal ob Licht- oder Dunkelkeimer, nach dem Sie die Kräutersamen gesät haben ist es wichtig den Boden mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen, hierfür eignet sich ein Wasserzerstäuber gut, da die Erde gleichmäßig mit Feuchtigkeit versorgt wird. Weitere Informationen zum Thema: Sämereien und Samen Keimen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du diese Kräuter auf deinem Balkon haben möchtest, dann würde ich dir raten, jetzt im Frühjahr mal in einem Gartencenter oder ähnlichem nach Jungpflanzen Ausschau zu halten und diese dann bei dir einzupflanzen. Die Aufzucht aus Samen dauert meist ein paar Jahre, bis die Pflanzen ansehnlich werden.

Das gilt nicht für Borretsch, den kann man ruhig säen, denn er ist nur einjährig aber frostemfindlich. Entweder jetzt schon in der Wohnung vorziehen oder erst Mitte Mai auf den Balkon säen.

Wenn die Kräuter blühen, dann locken sie tagsüber viele Bienen, Hummeln und Schmetterlinge an. Doch in der Dämmerung, wenn die Fledermäuse aktiv werden, sind diese nicht mehr unterwegs. Aber vielleicht kommen auch einige Nachtfalter, die dann für deine Fledermäuse ein Leckerbissen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rheinflip
25.03.2012, 11:39

Borretsch ist frostempfindlich? upss..

0

Hallo, die Saattermine sind hinten auf der Samentüte. Im allgemeinen ist jetzt aber ein guter Zeitpunkt. Gg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kauf dir diese in Töpfen im Supermarkt: Minze, Mellise, Salbei, Oregano, Schnittlauch, Thymian.

Minze wuchert sehr stark, die sollte einen eigenen grosse Töpfe bekommen.

Jetzt sät man aus: Borretsch, Dill, ungefüllte Wiesenblumen.

Hast du schon ein Insektenhotel auf gehängt? Da wimmelt es nur so von Brummern.

Viele Falter lieben Brennnessel und Faulbaum, die sollten auch einen Platz in der Nachbarschaft haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?