Wann sollte ein Kleinkind an der Hand laufen können?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das ist völlig normal - eines Tages "vergisst" sie sich und läuft einfach los. Das wird schon noch, auch mit dem "an der Hand laufen".

Hallo Victor!

Wie eh die meisten vor mir schon geschrieben haben, entwickelt sich jedes Kind anders, manche krabbeln ewig (eine Freundin von mir konnte erst mit 20 Monaten gehen), andere krabbeln gar nicht sondern laufen gleich, wieder andere fangen zu laufen an und entschließen sich dann doch zu krabbeln...

Was ich aber noch sagen wollte: das "An-der-Hand-Gehen" ist kein notwendiger Entwicklungsschritt. Vielen Kindern macht es Spaß, aber wenn dem nicht so ist, sollte man sie auch nicht dazu zwingen. Mein eigener Sohn ist nie an unserer Hand gelaufen und hat von sich aus auch nie danach verlangt, also haben wir ihn machen lassen, in seinem eigenen Tempo. Irgendwann ist er dann vom Sofa (da konnte er, so wie deine, auch schon ziemlich schnell hin und her flitzen ;)) ein paar Schritte zum Couchtisch gegangen und dann wieder zurück usw...

Also worauf ich hinauswollte: Lass deine Tochter einfach machen, vertrau ihr - sie weiß was richtig ist, was sie schon kann und was nicht, was sie will und was nicht, und was sie braucht und was nicht. Meine einzige Bitte: Setz sie nicht in so ein "Gehfrei" - das schadet mehr als dass es was nützt. Irgendwelche Dinge zum Vor-sich-her-Schieben hingegen kannst du ihr ohne Bedenken anbieten (z.B. ein Puppenwagerl) - das macht vielen Kindern sehr viel Spaß weil sie sich damit auch "frei im Raum" bewegen können :)

Alles Gute euch, ihr macht das schon richtig :)

Haha :). Klingt normal und eher so, als ob sie eher erwarten würde, dass die Eltern sie direkt tragen und hochnehmen. Wozu mit jemandem laufen, der einen genauso gut tragen kann ;)? Ich würde es weiter versuchen, und wenn es nicht klappt, nun, dann mag sie das einfach nicht.

Das muss dein Kind gar nicht können, es läuft an der Hand nicht im eigenen Gleichgewicht.

Aber sowas von normal :-) kein Grund zur Sorge! Ich würde gern Mäuschen spielen, wenn du ins Zimmer kommst und sie läuft los, ohne sich irgendwo festzuhalten.......dein Gesicht würd ich dann gern sehen. Übrigens, auch das wäre normal :-)) Mein Sohn hat übrigens auf das Krabbeln verzichtet (und das machte mir Sorgen) um dann mit knapp 9 Monaten loszulaufen. War aber wohl auch normal :-))

Hallo victor83,

dafür gibt es keine allgemein gültigen Regeln. Jedes Kind entwickelt sich anders.

Meine Große zog sich schon mit neun Monaten im Laufstall hoch und "drehte" ihre Runden. Auch an beiden Händen lief sie. Mit zehn/elf Monaten lief sie nur an einer Hand. Mit knapp einem Jahr lief sie dann allein.

Meine zweite Tochter krabbelte bis zur Perfektion. Sie sah gar nicht ein, warum sie laufen sollte. So fing sie erst mit 13 Monaten an, an beiden Händen zu laufen. Und mit 14 lief sie dann allein. Aber sehr wackelig. Was ich von der ersten Tochter nicht kannte.

Mach dir keine Gedanken. Das wird schon noch.

Alles Gute

Virginia

Das hat mit dem Alter an sich nichts zu tun...

Die Kleine KANN laufen, aber sobald rechts und links Hände auftauchen... lassen sie sich hängen... weil es keine Veranlassung gibt, sich selbst auszubalancieren und zu bemühen.

Meist klappt das besser, wenn man nur eine Hand nimmt.

Warten, bis sie die Hand des Erwachsenen halten kann, dann müsste es eigentlich gehen.

Ja klar ist das normal. Meine beiden, weibl. 5 und männl.3, sind beide sofort an der Hand gelaufen. Ist aber eben immer verschieden.

Was möchtest Du wissen?