Wann soll ich meine Schwangerschaft bekannt geben?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die unbefristete Übernahme bald ansteht, solltest Du mit der Bekanntgabe der Schwangerschaft noch warten.

Wenn Du keine Arbeit verrichten musst, die Dir oder dem Kind schaden könnte, kannst Du dem AG nach Unterzeichnung des unbefristeten Arbeitsvertrags mitteilen, dass Du schwanger bist.

Ich will Deinem AG ja nichts unterstellen, er wäre aber nicht der erste AG (und auch nicht der letzte), der die Befristung sonst einfach auslaufen lassen würde. 

Das Mutterschutzgesetz kann zwar Kündigungen verhindern, bei Vertragsablauf nutzt Dir das aber nichts.

Alles Gute für Dich, Dein Kind und den Job.

Hallo @Resalear, wie ich oben schon geschrieben habe, musst Du den AG nicht unverzüglich in Kenntnis setzen.

Der § 5 Mutterschutzgesetz sagt im Abs. 1 dass werdende Mütter dem AG ihre Schwangerschaft und den mutmaßlichen Tag der Entbindung mitteilen sollen.

Eine Sollvorschrift verpflichtet nicht. Sie dient auch dem Persönlichkeitsschutz.

Die Mitteilung ist wichtig, wenn der AG umgehend z.B. den Arbeitsplatz umgestalten muss, wenn Du Deinen bisherigen Job wegen Gesundheitsgefährdung während der Schwangerschaft nicht mehr ausüben kannst/sollst (Chemikalien, Dämpfe, schwere Lasten heben usw.) oder auch wenn ein etwaiges Beschäftigungsverbot im Raum steht.

Aus gutem Grund sind Fragen nach einer evtl. Schwangerschaft bei einem Vorstellungs-/Einstellungsgespräch untersagt. Hier hat eine Frau auch das "Recht zur Lüge", da sonst ja viele AG diese Bewerberin nicht einstellen würden.

Warte die (schriftliche) Übernahme ab. Dann kannst Du den AG in Kenntnis setzen (ärztliche Bescheinigung) und das Mutterschutzgesetz greift sofort.

0

Okay, vielen lieben Dank für diese Antwort. Werde mich auch daran halten. Der Arzt hat mir die Schwangerschaft bestätigt. Dennoch warte ich die Unterzeichnung ab und auch die 12. SSW um schon mehr Sicherheit für mich zu haben! Da ich eine Schreibtisch-Arbeit verrichte - muss auch nichts anders werden auf Arbeit für mich. Danke für die hilfreichen Ratschläge!

0

Hallo, Es gibt Neuigkeiten. Ich bin nun also in der 7. SSW! Von meinen Arbeitgeber weiß ich, dass mein unbefristeter Arbeitsvertrag erst mit Beendigung meines befristeten Vertrag beginnt. Befristeter 17.6.14-17.6.15 unbefristeter beginnt ab dem 18.6.15. Sollte ich also bis Juni meine Schwangerschaft geheim halten? Im Mai werde ich den unbefristeten unterschreiben, kann ich dann schon Meldung machen oder könnte der Arbeitgeber dann trotzdem den Vertrag noch zurück ziehen?

0
@resalear

Warte (wenn möglich) bis Du den unbefristeten Arbeitsvertrag unterschrieben hast.

Wenn Du dann möchtest, kannst Du die Schwangerschaft bekannt geben. Der AG kann diesen dann nicht mehr kündigen, da dies ja offensichtlich wegen der Schwangerschaft wäre und somit nicht zulässig ist. Ich würde das aber nicht direkt nach Vertragsunterschrift tun sondern, falls möglich, noch ein wenig warten.

Bevor Du noch keine Unterschrift des AG auf dem unbefristeten Arbeitsvertrag hast, kannst Du Dir nicht sicher sein, dass man Dich trotz der Schwangerschaft übernimmt. Du hättest dann nur die Befristung die der AG auslaufen lassen kann.

Danke fürs Sternchen und herzlichen Glückwunsch

0

Also es kommt darauf an, was für Arbeitsbedingungen du hast. Es gibt Berufe wie zum Beispiel die, die mit Chemikalien arbeiten oder gefährlich Stoffen, die müssen es sofort melden. Da ist es auch sehr wichtig. 

Daher informiere dich, ob es für deine Tätigkeiten auch zutrifft. Und es soll jetzt nicht böse sein, aber so lange du keine Bestätigung vom Frauenarzt hast, ist deine Schwangerschaft auch  noch nicht offiziell. Also warte ab. 

Spätestens wenn wenn du deinen Mutterpass hast oder dein Frauenarzt dir von bestimmten Tätigkeiten abrät, solltest du deinen Arbeitgeber informieren. Vertrauen beruht auf Vertrauen und wenn du es heraus zögerst, kann das schlecht werden. Wenn nichts dagegen spricht, dann bis zur goldenen 12. SSW. Dann ist die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt geringer und dann kannst du es verkünden. 

Eine Pflicht den AG zu informieren besteht nicht. Allerdings kann dann der AG auf Deine Schwangerschaft keine Rücksicht nehmen wenn er es nicht weiß (ZB Überstunden oder ev Nachtarbeit)

Wenn Du einige Tage nach dem Festvertrag die Nachricht bringst das Du schon im 6. Monat bist ist es mit dem guten Klima wohl ein wenig vorbei.

Ich verstehe schon Dein Problem, aber die Gesundheit des Kindes würde ich nicht aufs Spiel setzen und manchmal ist es halt der falsche Zeitpunkt.

Das ist der Fluch von befristeten Verträgen. Unkündbar bist Du zwar jetzt schon aber den Befristeten kann der AG ohne weiteres auslaufen lassen.

Vielleicht ist es erstmal sinnvoll mit der frauenvertretung zu sprechen :/

0
@resalear

Mit einer Mitarbeitervertretung kannst Du sicher reden. Die wissen auch eher wie der Chef tickt. Aber auf die Vertraulichkeit hinweisen. Viel Glück!

0

Ja im Amt hat man solche Zuständigkeiten! Vielen Dank ;-)

1

wie lange kündigungsfrist bei unbefristeten vertrag

Guten Morgen zusammen,

Meine Frage steht oben habe einen unbefristeten Vertrag Aber nicht schriftlich das heisst nach meinem befristeten Vertrag Würde ich unbefristet weiter übernommen habe aber nicht mehr unterschrieben Deswegen ist meine Frage wie lange meine Kündigungsfrist wäre Den Chef möchte ich nicht fragen sonst weiss er ja das ich kündigen will

...zur Frage

Azubi Gesundheits- und Krankenpflegerin BU Versicherung?

Ich habe festgestellt, dass meine Freundin eine BU benötigt.

Sie arbeitet als Azubi Gesundheits- und Krankenpflegerin im 1. Lehrjarh und wird demnächst 18 Jahre alt.

Wo kann man sich erkundigen, bzw. gibt es Zuschüsse für MA die im öffentlichen Dienst angestellt sind?

Wo kann man passende Versicherungen finden?

Bitte um Tipps.
Danke

...zur Frage

Kündigungsfristen - Ab wann gültig wenn vorher 2j befristet?

Hallo,

Wie verhält sich das. In dem befristeten Vertrag von 2 Jahren steht drin das die gesetzliche Kündigungsfrist für beide Parteien gilt.

Nach dem Befristet habe ich einen unbefristet bekommen indem steht glaub ich was anderes. Dei regulären Fristen blabla sofern nichts weiteres vereinbart.. oder so.. Müsste nochmal genau schauen..

Was ich mich jetzt aber frage ist:

Angenommen für mich als AN gilt selbe frist.. Also nach 5 Jahren 2 Monate, nach 7J 3 Monate.. usw.. Zählen die dann in diesem Fall ab Beginn des ersten Vertrages (dem Befristeten) oder ab dem unbefristeten Vertrag.

Ende des Jahres wäre ich 7 Jahre bei der Firma wenn ich alles zusammen zähle.
Ohne den befristeten wärens aber nur 5 Jahre unbefristet.. was dann somit dann nur die 2 Monate wären.

...zur Frage

Unbefristet beschäftigt, muss das im Arbeitsvertrag drinn stehen?

Es geht um einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Muss es da gesondert drinn stehen das man unbefristet angestellt ist, oder ergibt sich das indem kein Ende des Arbeitszeitraumes festgelegt wurde?

...zur Frage

Jobwechsel. von einem unbefristeten in ein befristetes Arbeitsverhältnis?

Hallo, ich möchte mein jetziges Arbeitsverhältnis kündigen das ist unbefristet ich hätte sofort anschließend ein befristeten Arbeitsvertrag von einem Jahr. Warum ich wechseln wolle liegt daran das der Betrieb mein Lehrbetrieb war und nach der Lehre blieb ich bis zur Bundeswehr dort und es war eine tolle Zeit. Mein Ziel ist es das ich in einem Jahr unbefristet weiter arbeiten darf... Aber was ist wenn der dann ausläuft verbrummt mir das A-Amt eine Sperre?

...zur Frage

Befristete Mehrstunden, ab wann unbefristet?

Hallo, ich arbeite seit einigen Jahren im öffentlichen Dienst. Normal habe ich 20 Stunden pro Woche. Seit einigen Monaten habe ich immer wieder Stundenaufstockungen erhalten, 10 Stunden in der Woche mehr, und dies immer befristet. Der letzte ist jetzt Ende Februar zu Ende gegangen. Die Dienstpläne im März und April sehen aber immer noch 30 Stunden pro Woche vor. Der Arbeitgeber hat bis jetzt nichts gesagt. Ich habe auch schon im März gearbeitet, also meinen Dienst weiter gemacht. Nun zur Frage: Sind diese 30 Stunden jetzt unbefristet, da der Arbeitgeber nichts gemacht hat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?