Wann sind die Notarkosten/Grunderwerbssteuer etc. beim Hauskauf fällig?

1 Antwort

Relativ zeitnah nach der Beurkundung. Vom Notar bekommst Du die Rechnungen entweder als Teilrechnungen oder zum Schluss nach Eintragung als Eigentümer im Grundbuch eine Gesamtrechnung.

Das Finanzamt, das eine Abschrift des Kaufvertrages bekommt, schickt die Rechnung ziemlich schnell, meist innerhalb von einem Monat und dann habt Ihr vier Wochen Zeit zu zahlen. Allerdings sollte man hier schnell zahlen, weil sonst die Eigentümerumschreibung nicht stattfindet.

Vielen Dank für die informative Antwort!

0

Wer wird über den Verzicht auf Vorkaufsrecht der Gemeinde informiert?

Wir sind mitten im Hauskauf, der Countdown läuft... Nun frage ich mich wer über den Verzicht das Vorkaufsrecht der Gemeinde an dem Grundstück informiert wird...wir oder der Notar?

Die Grunderwerbssteuer haben wir bereits bezahlen müssen...

Danke schonmal.

...zur Frage

Ich habe eine Whg. gekauft - mir wurde aber das letzte Protokoll der EV verschwiegen

Hallo zusammen,

Ich habe diese Frage auch mal in den vergangenen Tagen schon gestellt - heute habe ich aber erfahren, dass der Verkäufer bereit ist 50% (also €5000) zu übernehmen. Wie soll ich handeln? Eigentlich sehe ich das nicht ein, aber wie soll ich konkret vorgehen?

BITTE um HILFE! ICH BIN EUCH DANKBAR FÜR JEDE ANTWORT

ich habe vor Kurzem eine kleine Whg. besichtigt die als Kapitalanlage verkauft wurde. Die Whg. wurde von einem Makler im Auftrag verkauft. Der Verküfer befindet sich in Österreich und daher hat der Makler alles abgewickelt. Bei der Besichtigung hat der Makler mir auch unterlagen vorgelegt (Protokoll der letzten Eigentümerversammlung von 2011, Wirtschaftsplan, aktueller Mietvertrag etc). Ich fragte, ob es für 2012 bereits ein Protokoll unt WP gäbe - darauf antwortete der Makler, dass es keine Versammlung für das aktuelle Jahr gegeben hat. Nun habe ich entschieden die WHG. zu kaufen - wir waren beim Notar und haben den Vertrag unterschrieben. Inzwischen habe ich die Makler- und Notarkosten bezahlt, die Grunderwerbssteuer und alles weitere. Also fehlt nur noch der Kaufpreis. Letzte Woche bekam ich ein Brief der Hausverwaltung (als Begrüßung). Ich habe dort angerufen und mich vorgestellt - und kurz bevor ich auflegen wollte, fragte ich wann der Termin für die Eigentümerversammlung wäre (2012). Die Dame sagte mir, dass die Versammlung in Mail statt gefunden hat. Daraufhin habe ich über eine Vollmach das Protokoll bekommen. Damit ging es los......im Protokoll standen Punkte drin von denen ich noch nie gehört hatte, wie z.B. Faßadensanierung, Fenster und Türen-Erneuerung, Erneuerung des Kellers etc etc. Es liegt sogar ein Beschluß vor, dass die Hinterseite schon gemacht wird. Der Kostenvoranschlag dieser Maßnahmen beläuft sich auf ca. 10.000€. Was kann ich machen? Der Makler sagte, dass er nichts von diesem Protokoll wusste und konnte nur das vorlegen, was ihm der aktuelle Eigentümer mitgeteilt hatte. Jetzt ist der KV abgeschlossen und rechtskräftig und ich weiß, dass es sehr schwer ist. Ich brauche einen Rat - am besten wie es juristisch aussieht..Wie soll ich handeln?

Jeder nützlicher Tipp hilft mir sehr!

Viele Grüße, Philipp

...zur Frage

Hauskauf - Gestern Notartermin, wann kommt etwa der Bescheid vom Finanzamt?

Hallo ihr Lieben,

Ich bräuchte mal Eure Erfahrungswerte. Ich habe zwar vorher gegoogelt, aber leider nichts gefunden...

Und zwar haben wir gestern beim Notar den Kaufvertrag für ein Haus unterschrieben. Leider habe ich vergessen ihn zu fragen, wie lange es in etwa dauert, bis wir die Zahlungsaufforderung vom Finanzamt für die Grunderwerbsteuer bekommen... hat da jemand von euch einen Erfahrungswert? Wie lang hat es bei euch, euren Bekannten oder Verwandten gedauert (wenn ihr das wisst)? Bundesland ist Hessen, sofern das von Belang ist (aber ich glaube, nur für die Höhe des Prozentsatzes).

Mag mich einfach schon mal drauf einrichten und will dann natürlich auch rechtzeitig vorher das Geld vom Tagesgeldkonto aufs Girokonto gezogen haben.

Vielen lieben Dank für alle Antworten!

...zur Frage

Wie lange dauert der Zahlungseingang bei Kaufpreisfälligkeit?

Der Käufer einer Immobilie hat vom Notar die Bestätigung der vereinbarten Voraussetzungen für die Fälligkeit des Kaufpreises erhalten und wurde um Überweisung gebeten.

Nach 3 Wochen war noch kein Zahlungseingang, weshalb ich bei Notar und Käufer anfragte. Es würde die Genehmigung der Sanierungsbehörde zwecks Löschung noch nicht vorliegen. Erst dann würde angewiesen.

Das verstehe ich nicht, wenn der Notar zur Zahlung pünktlich zur Fälligkeit lt. Vertrag gebeten hat und nun doch noch etwas fehlt.

Fragen: Warum bestätigt der Notar die Voraussetzung? Wie lange dauert ca. die Bearbeitung bei der Sanierungsbehörde? Bis wann muss der Käufer gezahlt haben (keine Schonfrist)

...zur Frage

Notarkosten beim Immobilienkauf kommt da noch eine größere Rechnung?

Hallo meine Frau und ich haben eine Immobilie erworben, Kaufvertrag ist unterschrieben, Grundschuld ist eingetragen. Wir haben mit notarkosten von 5500 Euro (2%) kalkuliert. Der Vertrag hat 1800 Gs 750 gekostet. Das ist weniger als die Hälfte der von uns kalkulierten Kosten. Kommt da noch ne größere Rechnung vom Notar?

...zur Frage

Muss ich die Grunderwerbssteuer zahlen?

Guten Tag,

mein Bruder hat vor 6 Jahren ein Haus gekauft. Dies geschah zusammen mit seiner Frau. Jetzt haben die beiden sich getrennt.
Mittlerweile haben die beiden Ihre Bedingungen geklärt und mein Bruder möchte das Haus übernehmen.

An dem Haus hängt auch unsere Werksatt, sodass es die Idee gibt, das ich es mit ihm zusammen kaufe. So hätten wir unseren Standort gesichert und können das Haus vermieten. (mein Bruder möchte eh nicht mehr drin wohnen)

Der Kaufpreis lag bei 230.000€! Da mein Bruder damals leider einen schlechten Vertrag  bekommen hat sind erst knapp 17.000€ in einen Bausparer eingeflossen und knapp 70.000€ Zinsen gezahlt. Zum Glück können wir den Vertrag aber ja schon bald neu verhandeln.

Nun die eigentliche Frage. Gibt es einen Weg um die Grunderwerbssteuer legal zu umgehen.

ZB.:
Ex-Frau überträgt zB. Haushälfte an meinen Bruder ->  

Wir werden und über einen Einstiegspreis einig ->

Er macht ein Schenkung an mich und da auf dem Haus noch Schulden sind muss ich weder Grunderwerbs- noch Schenkungssteuer zahlen?

Für andere legale Wege sind wir natürlich auch offen. Wissen nur nicht, wie wir es am besten machen. Vielen Dank schon mal ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?