Wann setzt man am besten ein Grabstein?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wann ein Grabstein versetzt werden kann ist abhängig von der Art des Fundaments. Wenn ein gemauertes Bogenfundament oder ein Reihenfundament vorhanden ist kann man den Stein gleich versetzen. Ist für den Stein eine einfache Fundamentplatte vorgesehen, sollte man warten, bis der Grabhügel eingesunken ist. Wann das sein wird, kann keiner genau bestimmen. Und selbst wenn der Grabhügel eingesunken ist, gibt es keine Garantie, dass sich der Boden nochmals bewegt. http://www.steinmetz-muenchen.de/ Feste Fundamente sind zwar um einiges teuerer als einfache Fundamentplatten, dafür aber viel sicherer.

hey,

vieles stimmt was die Leute hier gesagt haben.

Es kommt auf jeden Fall auch auf die Art der Grabanlage an (also ob du nen stehenden, liegenden Grabstein hast oder was auch immer). Allgemein muss sich halt die Erde erst setzen, nachdem der Verstorbene beigesetzt wurde. Daher ists üblich, dass man zwischen 6 Monate bis 1 Jahr nach Beisetzung wartet, bis der Grabstein aufgestellt wird.

Ganz guter Artikel zu dem Thema: https://www.grabsteinfinder.de/ratgeber-grabsteine/vorbereitung/friedhof/installation-grabanlage

wird die installation der Grabanlage ganz schön erklärt, Googeln bildet. ;)

Gruß, max

Eine genaue Zeitspanne gibt es eigentlich nicht. Es kommt auch darauf an, wie lange man beim Steinmetz auf den Stein warten muss und was man für Vorstellungen für die Gravur man hat.

Was möchtest Du wissen?