Wann schreibt man tot und Tod?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

"tot" kann man nicht steigern, weil man ja nicht "toter als tot" sein kann :D. "tot" ist also ein Adjektiv, du benutzt es wenn du etwas/jemanden beschreiben willst (ihm eine Eigenschaft zuordnen willst). Das andere ist das Nomen "der Tod". Man kann es wie folgt benutzen:
Es gibt nicht schlimmeres als den Tod( Tod als Nomen)

der Tod (Substantiv)

er ist tot (Adjektiv)

Das Nicht-Steigern-Können  ist kein Argument GEGEN die Klassifizierung als  Adjektiv. Es gibt unzählige Wörter, die man nicht steigern kann.

Hallo,

...tot kann man nicht steigern.

Der Tod ist nunmal endgültig, und toter als tot geht nunmal nicht. Obwohl, wenn ich mir das so recht überlege, geht es doch, nämlich mausetot ;-)

Der Duden hilft auch online und kostenlos unter duden.de

AstridDerPu

Natürlich kann man tot steigern - genau wie leer. Es macht nur keinen Sinn.

Ansonsten hast du die Antwort selbst gegeben: tot ist das Adjektiv und (der) Tod das Nomen. Es gibt sogar den Plural, nämlich (die) Tode.

Wichtig ist, sich die Schreibweise von tödlich zu merken!

Wenn jemand vom Tod heimgesucht wird ist er tot.

Nur zu deiner Information: Jedes Adjektiv kann man steigern, aber nur bei analogen macht es einen Sinn.

Es bibt einen guten Kabarretistensketch über die Steigerung des Wortes 'schwanger'.

Er ist tot. Durch seinen Tod sind viele Menschen traurig. So kann man es z.b. schreiben, oder was meinst du?

Jaa tot ist ein adjektiv das man nicht steigern kann.

Was möchtest Du wissen?