Wann schreibt man diese Zeichen : und! Wie verwendet man? Wird danach groß oder klein geschrieben?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Folgt nach dem Doppelpunkt eine wörtliche Rede, beginnt ein neuer Satz, also wird groß geschrieben. Nomen werden immer groß geschrieben. Folgt aber ein Satz, der keine wörtliche Rede ist, sich aber auf den Satz vor dem Doppelpunkt bezieht und beginnt er mit einem Wort, das kein Nomen ist, wird klein geschrieben. Beispielsatz: "Folgendes ist passiert: es kam zu einem Streit zwischen zwei Kollegen."

Nach einem Ausrufezeichen (!) folgt immer ein neuer, eigenständiger Satz. Das heißt, es wird immer groß geschrieben. Genauso wie mit Fragezeichen (?) und Punkt (.).

Wer viel Goethe oder Schopenhauer gelesen hat, wird auch bemerken, dass oft nach Ausrufezeichen klein weitergeschrieben wurde. Das gilt gemäß unserer neuen Rechtschreibung aber nicht mehr.

z.B. wenn man Wörtliche Rede benutzt

Beispiel :

Lisa sagt : ,,  hallo. "

 

^^

hoffe das ist igrendwie verständlich

und nach meinem wissen wird nach jedem . Groß geschrieben außer nach ; (glaube ich)

1. Das ist ein Doppelpunkt

2. Das benutzt man vor Zitaten oder um direkte Rede einzuleiten

3. Danach wird groß geschrieben und meist mit " unten und oben eingerahmt

4. Kann man auch benutzen wenn man ein Ergo erstellt z.B.... Ergo: Das ist richtig! ;)

Was möchtest Du wissen?