Wann schadet meine Diät meine Muskeln?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo! Zunächst ist das Eiweiß unnötig und wird eher Fett aufbauen.

Wann schadet meine Diät meine Muskeln<

Sofort. Die Fettverbrennung ist ein im Körper ständig ablaufender Vorgang. Das Ausmaß hängt immer vom Grad körperlicher Betätigung und damit vom Energiebedarf ab. Aber : Dein Körper greift in der Regel nur in Ausnahmesituationen auf Eiweißreserven zurück. Dies kann bei einer Nulldiät oder Ausdauertraining der Fall sein. Das ist auch der Grund, warum dann neben den Fettpolstern auch die Muskeln schrumpfen. Diese bestehen nämlich größtenteils aus Eiweiß. Ist man wieder normal oder setzt das Training ab folgt Jo-Jo.

Diäten machen eh nur in seltenen Fällen Sinn. Alles Gute.

Grundsätzlich sind BCAA nicht notwendig, du kannst sie natürlich supplementieren, aber wenn deine Ernährung passt brauchst du keine Supplemente in welcher Form auch immer. Vergiss nicht das du Hobbysportler bist und kein Wettkampfathlet. Am besten du fährst 8-12 Wochen ein kleines Kaloriendefizit von 200-300 kcal am Tag und nimmst über die Nahrung 1,5-2 Gramm Eiweiß pro kg Körpergewicht zu dir, aber Eiweiß ist längst nicht alles, lass dich von der Industrie nicht verarschen! Du brauchst genauso komplexe Kohlenhydrtae und gute Fette in Form von gesunden Ölen, Fisch, Nüssen, Leinsamenschrot(!). Und nun zum Training. Mach auf gar keinen Fall ein Waschlappentraining, geh um HImmels Willen nicht mit den Gewichten runter!!! Geh auf gar keinen Fall mit den Wiederholungen rauf, was viele Spezialisten fälschlicherweise bis heute predigen. Du musst deiner Muskulatur einen Reiz geben nicht kleiner zu werden, wenn du auf einmal anfängst mit dem Gewicht runterzugehen wird sich dein Körper darauf einstellen, er wird sich denken er braucht ja jetzt nicht mehr so viel Kraft also kann er Muskeln abbauen. Hartes Training in einer Diät ist noch wichtiger als im Aufbau! Wenn du deine Ernährung optimierst und hart trainierst brauchst du auch keine BCAA's, Glutamin, Proteinpulver und sonsitges Zeug was dir die Hersteller andrehen wollen. Investiere das Geld lieber in gute gesunde, hochwertige Lebensmittel.

je nach dem was für ne diät du machst. klar können bcaa helfen. aber leichtes krafttraining ist auch in diäten erlaubt. dann verhinderst du das mit dem abbau ev vollständigst. ich bin 10 jahre bodybilder u geh dazu 2x woche zum ausdauertraining im mc fit. schaffe so beides muskelaufbau u fettabbau. esse auch viel obst u salat aber natürlich aucheiweiß u vollkorn. da brauchst denn keine diät. aber wenn du ohne sport diät machst kannst du den abbau nicht ganz verhindern. aber eiweiß u bcaa können das ganze bremsen auf jeden fall.

In einer Diät wirst du Muskeln verlieren. Wenn das Defizit gering bleibt und du weiter tranieren gehst, wird sich der Muskelabbau aber in Grenzen halten.

Eine Diät ist grundsätzlich schädigend für den Körper, es sei denn, sie erfolgt unter ärztlicher Aufsicht. Das ist bei dir offenbar nicht der Fall. Wesentlich besser ist eine allgemein gute ausgewogene Ernährung, bei der man auf nichts verzichtet, nichts übermäßig isst und sich überwiegend von Naturprodukten ernährt. Um Gewicht zu reduzieren muss man lediglich die Menge variieren, wobei es keine allgemeingültigen Mengen gibt. Das findet man schnell selbst heraus.

Wie kommst du auf 1g Eiweiß? Ist bestimmt irgendeine komische Diät oder?

Wenn du dich ordentlich ernährst, brauchst du dir keine Sorgen um Muskelschutz etc. machen!

von anfang bis zum schluß der diät wirst du muskeln verlieren. bcaa's benötigst du aber nicht.

Bedenke: Von Salat schrumpft der Bizeps :D

Was möchtest Du wissen?